Schlagwort-Archive: dvd

TV-Tipp: Unser blauer Planet bei Phoenix

von Stefan Evertz am 26.02.06 um 15:20 Uhr |

Amazon.de: Unser blauer Planet Ich habe es eben erst gemerkt: Der morgige Montag steht beim Fernsehsender Phoenix ganz im Zeichen der Unterwasserwelt (siehe auch www.phoenix.de). Ab 9:00 Uhr gibt es dort diverse Dokumentationen rund um das Thema Tauchen zu sehen. Neben diversen Berichten über Unterwasser-Expeditionen („Tauchfahrt in die Vergangenheit“) gibt es dann ab 17:00 Uhr ein absolutes Schmankerl:

Alle 8 Teile von „Unser blauer Planet“ !
Weiterlesen

Filme legal aus dem Internet (Update)

von Stefan Evertz am 30.01.06 um 18:56 Uhr |

Warner Home Entertainment will ab März 2006 etwa 80 Filme und Fernsehsendungen zeitgleich zur Veröffentlichung auf DVD auch im Internet zum Downlad anbieten. Die Abwicklung soll dabei durch die Plattform „In2Movies“ erfolgen, die Warner zusammen mit der Bertelsmann-Tochter Arvato betreiben will bzw. wird. Die Daten sollen dabei zumindest teilweise per „Peer-to-Peer“-Technik verbreitet werden (siehe auch de.wikipedia.org/wiki/Peer-to-Peer).

Unter www.teltarif.de ist weiterhin nachzulesen:

Der Preis für den Endverbraucher soll im Bereich einer Kauf-DVD liegen, Kunden können den heruntergeladenen Film uneingeschränkt behalten.

Ich bin allerdings sehr skeptisch, ob sich dieser Versuch, ein Download-Angebot für Filme zu etablieren, durchsetzen wird. Das Kernproblem dürfte doch weiterhin darin bestehen, dass das Abspielen des so erworbenen Films nur am PC möglich ist, schließlich sollen ja die Urheberrechte geschützt werden – und das dürfte „offene“ bzw. unsichere (Speicher-)Formate wie Video-CD oder DVD ausschließen.
Weiterlesen

Das rauhe Leben virtueller Darsteller (Update)

von Stefan Evertz am 11.12.05 um 13:25 Uhr |

Beim täglichen Suchen nach neuem kostengünstigen DVD-Beilegern durchstöbere ich wieder einmal Heftfilme.de (siehe auch „…weitere Liste von DVD-Beilagen„). Dabei stoße ich auch auf die aktuelle Ausgabe von „PC Magazin“: Dort gibt es als „Beilage“ den Film „The Sunshine Boys“ (mit Woody Allen und Peter Falk), der es wohl eher nicht in meine DVD-Sammlung schaffen wird.

Wesentlich interessanter finde ich den „Bonus-Track“. Auf die DVD hat es nämlich als kostenlose Beigabe der Kurzfilm „Echt Vögel kotzen nicht“ von Bernhard Haux geschafft. Der 2004 beim Bitfilm-Festival (www.bitfilm-festival.org) ausgezeichnete Kurzfilm basiert auf einem Comic von Walter Moers (Info zu Walter Moers: de.wikipedia.org) und gibt einen ausgesprochen amüsanten Einblick in das rauhe und leidvolle Leben virtueller Darsteller…

Wem das Magazin bzw. die DVD zu teuer ist (Preis: EUR 6,99), der kann sich den Kurzfilm auch direkt herunterladen: www.characteranimator.com/echtevoegel/echtevoegelfilm.mov (Quicktime-Format, Dateigröße 10,5 MB; Download-Zeit mit ISDN ca. 22 Minuten)

Weitere Informationen zum Kurzfilm gibt es unter www.characteranimator.com/echtevoegel.

Viel Spaß beim Anschauen 😀

(via www.heftfilme.de)

Update 26.12.05, 23:46 Uhr:
Scheinbar gibt es noch offene rechtliche Fragen im Hinblick auf den Kurzfilm; zur Zeit ist jedenfalls die obige Website (und somit auch der Download) „offline“. Wäre jedenfalls schade!

(via www.industrial-technology-and-witchcraft.de)

Update 30.12.05, 13:41 Uhr:
Ob die möglicherweise offenen Fragen geklärt sind, ist mir nicht bekannt. Die Website ist aber wieder online, wie ich soeben festgestellt habe – wenn auch der Download-Link zur Zeit noch nicht wieder funktioniert. Vielleicht hatte Bernhard Haux einfach nur – wie einige andere Projekte auch – über die Feiertage einige unterhaltsame Stunden mit seinem Provider… Aber jetzt wieder viel Spaß beim (Lesen der Infos zum) Film!

Wer suchet, der findet – und eine weitere Liste von DVD-Beilagen

von Stefan Evertz am 08.10.05 um 6:45 Uhr |

Nachdem ich ja schon länger – und jedesmal erfolglos (siehe auch Kostengünstiges Futter für die DVD-Sammlung ) – die jeweils aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „freundin“ mit DVD gesucht habe, bin ich diesmal endlich fündig geworden. Für EUR 3,90 gibt es seit dem 28.09. „Sieben Jahre in Tibet“ (siehe auch german.imdb.com , www.ofdb.de) – und zwar völlig problemlos im örtlichen Zeitschriftenhandel. Scheinbar war ich nur zu blöd zum suchen – oder ich musste mir den Sucherfolg erst durch „Fleiß“ verdienen :'(

Informationen zur jeweils aktuellen DVD-Ausgabe der „freundin“ müssten jedenfalls auch weiterhin unter freundin.msn.de zu finden sein.

Bei der Suche der Zeitschrift beim Händler fiel mir noch auf, dass die DVD-Ausgabe der „freundin“ nur relativ klein und im unteren Bereich des Titelblatts auf die enthaltene DVD hinweist. Die meisten anderen Zeitschriften haben dagegen in der Regel einen deutlichen Hinweis auf die DVD im oberen Bereich der Seite oder sogar links oben – bei der Suche in einem überfüllten Zeitschriftenregal durchaus hilfreich…

Vielversprechend für die Recherche zum günstigen DVD-Einkauf scheint mir auch www.heftfilme.de zu sein; hier ist ebenfalls eine kommentierte und regelmäßig aktualisierte Übersicht der „DVD-Beileger“ zu finden. Die Website wird „erst“ seit etwa einem Monat gepflegt – hoffen wir mal, dass dem „Autor“ nicht die Puste ausgeht… 😉

(via www.heftfilme.de/dvd/freundin-mit-sieben-jahre-in-tibet/)

Update 27.11.05, 10:41:
Wie heftfilme.de gestern berichtete, scheint die Zeitschrift „Freundin“ die separate „DVD-Ausgabe“ leider eingestellt zu haben. Sehr bedauerlich, da die dort angebotenen Filme meistens eine echte Bereicherung der DVD-Sammlung darstellten… 🙁

(via www.heftfilme.de/dvd/freundin-mit-dvd-eingestellt/)

Kostengünstiges Futter für die DVD-Sammlung

von Stefan Evertz am 25.09.05 um 6:56 Uhr |

Seit etwa einem Jahr legen immer mehr Zeitschriften und Magazine ihren aktuellen Ausgaben einen Spielfilm auf DVD bei, häufig bereits mit einem fertigen Cover zum Heraustrennen oder Ausschneiden, so dass man nur noch eine leere DVD-Hülle braucht, um in seiner DVD-Sammlung ein neues Mitglied zu begrüßen.

Das Prinzip, die Auflage einer Zeitschrift durch eine interessante Beilage zu erhöhen, wurde in der Vergangenheit bereits erfolgreich von vielen Computer-Zeitschriften angewendet, so dass heute auf fast jedem Deckblatt ein Hinweis auf die beigefügte CD / DVD mit meistens gleich mehreren „Software-Vollversionen“ und anderen Tools prangt.

Weiterlesen