Schlagwort-Archiv: Picasa

Google Office: Viel fehlt nicht mehr

von Stefan Evertz am 15.03.06 um 10:05 Uhr | 3 Antworten

Google verkehrt Es fehlt nicht mehr viel zum Google-Variante des marktbeherrschenden Microsoft Office-Pakets. Einige Elemente sind zwar noch offen, andere Kandidaten werden bisher nur angenommen. Aber die folgende Liste von ausschließlich “webbasierten” Tools zeigt zumindest eine Richtung, die man auch bei Microsoft kritisch beobachten dürfte…
Weiterlesen

IrfanView 3.98 – Neue Version des Multitalents

von Stefan Evertz am 27.12.05 um 17:15 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Pünktlich zum Weihnachtsfest wurde die Version 3.98 von IrfanView veröffentlicht. Die aktualisierte Version beherrscht nun weitere Formate, u.a. im Postscript-Bereich, und wurde um weitere Bildbearbeitungs- und Vorschaufunktionen ergänzt.

Auch wenn Google Picasa in Sachen “Orientierung in großen Bilderhaufen” weiterhin die Nase vorn hat, dürfte sich ein Download (bzw. ein Update) lohnen. Zum schnellen und ressourcenfreundlichen Öffnen bzw. Durchsehen von einigen Bildern ist und bleibt es erste Wahl, da der Klick auf das Bild in aller Regel länger als das Öffnen des Bildes (und des Programms) dauert…

Die Software ist zweisprachig (deutsch/englisch) und kann unter www.irfanview.net, das ebenfalls hilfreiche Plugin-Paket unter www.irfanview.net heruntergeladen werden. Eine Liste der Änderungen findet sich (in englisch) unter www.irfanview.net.

(via www.golem.de)

Große Nachfrage nach Google Picasa 2.1

von Stefan Evertz am 24.09.05 um 12:19 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Nachdem am Mittwoch Google Picasa auf deutsch und in Version 2.1 erschienen ist, stieg die Nachfrage auf den Servern von Google über einige Stunden wohl derart an, dass ein Download nur eingeschränkt möglich war. (Quellen: webmaster-verzeichnis.de, Nutzerkommentar auf www.zdnet.de)

Es freut mich auf jeden Fall, dass dieses nach wie vor sehr empfehlenswerte Programm so großen Zulauf findet; weniger schön war es natürlich für diejenigen, die warten mussten…

Weitere Informationen:

  • Google Picasa bei picasa.google.com herunterladen
  • Ausführlichere Beschreibung des Programm bei www.chip.de (geschrieben im September 2004, gilt so aber fast vollständig auch für die aktuelle Version)
  • Englissprachige Online-Hilfe auf picasa.google.com

Copernic Desktop Search – Herr der Daten-Massen

von Stefan Evertz am 23.09.05 um 9:14 Uhr | 11 Antworten

Wir alle kennen das Problem: Wo ist nochmal die Word-Datei, die das Wort “Fliegenklatsche” enthält, oder das PDF-Dokument mit dem Namen “Kochrezepte.pdf”? Einen interessanten Lösungsansatz für das erfolgreiche Suchen und Finden von Dokumenten und Dateien bieten die sog. “Desktop Search”-Programme (“Desktop-Suchmaschinen”). Diese sind der Windows-internen Suche in aller Regel überlegen, da sie nicht erst mit der – häufig sehr zeitintensiven – Suche beginnen, wenn der Nutzer den Suchbegriff eingegeben hat.

Die Desktop-Suchmaschinen indizieren (man könnte auch sagen: “merken sich”) die zu durchsuchenden Dateien bzw. deren Inhalt sofort bei der Installation der jeweiligen Software und aktualisieren dann den Index in regelmäßigen Abständen; die Suche erfolgt dann direkt im Index und führt somit “sofort” (oder spätestens nach einigen Sekunden) zur Anzeige der Suchergebnisse.

Logo Copernic Desktop Search Ich setze nun schon seit etwa einem Jahr Copernic Desktop Search ein (aktuelle englische Version: 1.6, www.copernic.com) und bin nach wie vor sehr zufrieden. Schnelligkeit und Qualität der Suche sind hervorragend und das Programm ist auf dem besten Wege, bei mir den Windows Explorer als “Hauptwerkzeug” abzulösen.

Weiterlesen

Google Picasa jetzt auf deutsch und in Version 2.1

von Stefan Evertz am 21.09.05 um 11:11 Uhr | 13 Antworten

Seit der Veröffentlichung von Google Picasa ist die “Bildverwaltungssoftware” mein Haupt-Werkzeug, um in den Bildmaßen den Überblick zu behalten, die durch eine Digitalkamera früher oder später anfallen… Die bisher englischsprachige Software wurde heute in deutsch und in der neuen Version 2.1 veröffentlicht.

Ein erster Test ergab keine nennenswerten Neuheiten (abgesehen von der deutschen Benutzeroberfläche). Die Optimierfunktion “Auf gut Glück” (früher “I”m feeling lucky”), mit der eine automatisierte Optimierung des gerade angezeigten Bildes gestartet werden konnte, erbringt aber weiterhin gute Ergebnisse (in vielen Fällen…)

Die aktuelle Version von Google Picasa kann herutergeladen werden unter picasa.google.com.

(via www.golem.de, www.pcwelt.de)