Schlagwort-Archive: Schweden

Gute Rückfahrt nach Lönneberga

von Stefan Evertz am 26.06.06 um 13:31 Uhr |

… kann man da den Schweden nur wünschen. Dazu passt dann auch der – bereits vor dem Spiel – gesungenen Abschiedsgruß der „delta radio“-Moderatorin Kaya, auf den ich über www.spreeblick.com aufmerksam geworden bin. Viel Spaß!

Medium: MP3
Link: MP3

Mit freundlicher Genehmigung von delta radio (www.deltaradio.de); mehr von Kayas WM-Songs und andere Spots gibt es – zum Teil auch zum Herunterladen – unter www.deltaradio.de[2].

Und Patrick Breitenbach hat entdeckt, dass der Schlüssel zum deutschen Achtelfinal-Sieg offenbar einem bekannten schwedischen Möbelhaus zu verdanken ist (siehe auch www.wm-blogger.de):

'Schlüssel zur schwedischen Abwehr' von WM-Blogger

Statt Mohrhuhn-Jagd: Elche erfrischen

von Stefan Evertz am 30.03.06 um 7:04 Uhr |

Diesmal gilt es, die hereinspazierenden Elche (auf schwedisch „Älgar“) mit Wasserbomben zu erfrischen. Auf jeden Fall eine kurzweilige und friedliebende Variante des Moorhuhn-Klassikers – und nachladen muss man auch nicht:

'Älgar' spielen (Flash erforderlich)

Beim ursprünglich aus Schweden stammenden Bekleidungshersteller Marc O’Polo gab es zwar meines Wissens vor einiger Zeit (könnten auch Jahre gewesen sein) schon mal eine Wintervariante des Spiels – aber so passt es doch deutlich besser zum letzte Woche verkündeten und nun endlich ausgebrochenen Frühling 😀

(via www.im-web-gefunden.de)

Curling auf schwedisch: Der wahre Rock’n’Roll (Update)

von Stefan Evertz am 24.02.06 um 12:50 Uhr |

Da hatte man bei der schwedischen Metal-Band „Hammerfall“ offenbar den richtigen Riecher – und eine eigenartige Affinität zum Frauencurling (siehe auch www.hammerfall.net, englisch):

In preparation for the Olymic Games in February, we joined forces with one of Sweden’s brightest hopes for a gold medal: The Women’s Curling Team. They won both the World and the European Championship in 2005, and are now looking to make it a triple with an Olympic victory as well. In order to secure that, they have enlisted the musical inspiration of HammerFall in the form of „Hearts On Fire“, for which a video was recorded last week. With heavy metal as a source of strength, the girls can now focus on bringing home the gold.

Im entstandenen Video kann man nicht nur die Curlerinnen (schreibt man das so?) rockenderweise erleben, sondern auch die Konsequenzen des Rollentauschs erleben:
Weiterlesen

Knut: Patentrezept gegen Tannennadeln

von Stefan Evertz am 11.01.06 um 18:07 Uhr |

Jedes Jahr steht Mitte Januar – wenn die Schweden das „Knut“-Fest feiern (siehe auch de.wikipedia.org) – die gleiche Aufgabenstellung an: Wie entsorge ich den Tannenbaum?

Nun ist es auch hier in Essen so, dass die Stadt diese gerne mitnimmt, so sie denn an der Straße bzw. Mülltonne stehen. Wie bekomme ich den Weihnachtsbaum aber dorthin?

In den vergangenen Jahren habe ich schon diverse Varianten ausprobiert bzw. versucht:

  • in einen Müllsack stopfen (der dann reißt)
  • Äste und Stamm in kleine kompakte Stücke sägen – wofür hat man denn ein Schweizer Taschenmesser – und dann in einen Müllsack stopfen (der dann reißt)
  • den Baum wieder in das Netz zurückbefördern, in dem er zu uns gekommen ist (ohne das Zinkmonster, das beim Kauf zum „Eintüten“ verwendet wurde, definitiv aussichtslos)

Letztendlich lief es eigentlich immer darauf hinaus, dass zum guten Schluß das komplette Treppenhaus von Nadeln befreit werden durfte…:(
Weiterlesen

Kroppkakor (gefüllte schwedische Kartoffelklöße)

von Evy Evertz am 11.12.05 um 15:03 Uhr |

Das Rezept ist für 4 Personen (12 Klöße)

Zutaten:

  • 1 Schalotte
  • 250 g Rinderhack
  • 65 g magerer Katenschinken
  • 2 P. Kartoffelkloßteig (1,5 kg)
  • Chilli-Soße süß-sauer
  • Salz
  • Pfeffer
  • Preiselbeeren

Zubereitung:

  • Schalotte würfeln
  • Katenschinken und Gehacktes mit der Schalotte anbraten
  • mit reichlich Chilli-Soße, etwas Salz und reichlich Pfeffer aus der Mühle würzen
  • die Fleischmasse auf Küchenkrepp geben, um das Fett „abtropfen“ zu lassen
  • den Kloßteig in 12 gleichgroße viereckige Stücke teilen
  • in Viereck-Mitte eine Mulde drücken und mit 1 EL Fleischmischung füllen
  • Teigecken nach oben klappen und zu einem Kloß formen
  • die gefüllten Klöße nach Anleitung kochen („Wasserzeit“ ca. 25 Minuten)

Das paßt dazu:
Ein unbedingtes Muß sind Preiselbeeren (schwedisch „lingon“). Um die Mahlzeit abzurunden, ist ein Salat (Kopfsalat oder Feldsalat) eine gute Idee.

Und hier noch ein Bild des Endproduktes. Guten Appetit 🙂

Kroppkakor mit Preiselbeeren