Archiv der Kategorie: basteln

Kreide in 3D

von Stefan Evertz am 23.02.06 um 9:03 Uhr |

Die von Julian Beever mit Kreide gestalteten Bilder haben eines gemeinsam: Im Gegensatz zur „klassischen“ Pflaster- / Straßenmalerei verfügen sie über eine dritte Dimension – und stellen durchaus ungewöhnliche Motive dar…

Spiderman 3D
Weitere Motive: users.skynet.be/J.Beever

So würde ich gerne in 2D malen bzw. zeichnen können… Wirklich sehenswert 😀

(via www.im-web-gefunden.de)

Frontpage stirbt aus…

von Stefan Evertz am 19.02.06 um 0:01 Uhr |

… und viele Webentwickler werden den unorthodoxen Veränderungen nachtrauern, den diese Software an vormals vernünftigem HTML-Quelltext vorgenommen hat, wenn man ihn mit Microsoft Frontpage weiterbearbeiten wollte.

Zugegeben, für weniger Erfahrene war dieses Tool – schon wegen der von den Office-Geschwistern vetrauten Oberfläche – der „beste“ bzw. einfachste Weg, Internet-Seiten zu pflegen – bevor man auch mit Word HTML-Seiten (oder so etwas ähnliches) erstellen konnte . Und im Internet Explorer sahen die Seiten ja auch meistens vernünftig aus – und andere Browser gibt es ja ohnehin nicht, oder 😉

Ich jedenfalls war froh, vom „Aussterben“ dieser Software unter www.cio-weblog.de zu lesen:

Nicht mehr im Paket dabei ist das von den Anwendern weitgehend verschmähte Webdesign-Programm FrontPage. Stattdessen gibt es zwei Nachfolger, die auch den Anforderungen einer anspruchsvollen Klientel gerecht werden sollen. Im Office 2007-Paket selbst ist die Anwendung „SharePoint Designer 2007“ dabei. Außerdem will Microsoft mit dem „Expression Web Designer“ ein eigenständiges Low-Cost-Produkt für das Webdesign auf den Markt bringen.

Und während ich eben festgestellt habe, dass auch unter www.computerwoche.de „Bye, bye, Frontpage“ gerufen wird, frage ich mich, welche neuen Überraschungen uns die Nachfolger bereiten werden. Es darf gezittert werden… :-/

Wohnen wie in Star Trek

von Stefan Evertz am 15.02.06 um 7:47 Uhr |

Der britische Innenarchitekt Tony Alleyne hat aus Begeisterung für Star Trek (siehe auch de.wikipedia.org) sein komplette Wohnung im Design von „Raumschiff Voyager“ umgebaut. Auch wenn er dabei wohl pleite ging – das Ergebnis ist in jedem Fall sehenswert (jedenfalls für einen Fan ;):

www.24thcid.com (englisch, Flash / JavaScript erforderlich)

Blick ins ehemalige Wohnzimmer

(via bloggingtom.ch)

T-Shirt-Falter

von Stefan Evertz am 06.02.06 um 6:00 Uhr |

Nein, hier geht es nicht um einen Schmetterling, sondern um eine ausgesprochen clevere Erfindung: Die ultimative Falthilfe für T-Shirts, Hemden, Pullover, usw.

Und wer nicht für etwa 15-20 EUR das „Original“ benutzen will (www.flipfold.com, englisch), der baut es sich einfach selber:

www.all-tribes.info (französisch, inkl. Video-Anleitung)

T-Shirt-Falter selberbauen

Wer das Basteln -und die Bestellung in Übersee – scheut, der kann das „Gerät“ aber auch bei Homeshopping-Anbietern in Deutschland bestellen. Und fragt jetzt nicht, woher ich das weiß 😉

(via blog.patrickkempf.de)

Knut: Patentrezept gegen Tannennadeln

von Stefan Evertz am 11.01.06 um 18:07 Uhr |

Jedes Jahr steht Mitte Januar – wenn die Schweden das „Knut“-Fest feiern (siehe auch de.wikipedia.org) – die gleiche Aufgabenstellung an: Wie entsorge ich den Tannenbaum?

Nun ist es auch hier in Essen so, dass die Stadt diese gerne mitnimmt, so sie denn an der Straße bzw. Mülltonne stehen. Wie bekomme ich den Weihnachtsbaum aber dorthin?

In den vergangenen Jahren habe ich schon diverse Varianten ausprobiert bzw. versucht:

  • in einen Müllsack stopfen (der dann reißt)
  • Äste und Stamm in kleine kompakte Stücke sägen – wofür hat man denn ein Schweizer Taschenmesser – und dann in einen Müllsack stopfen (der dann reißt)
  • den Baum wieder in das Netz zurückbefördern, in dem er zu uns gekommen ist (ohne das Zinkmonster, das beim Kauf zum „Eintüten“ verwendet wurde, definitiv aussichtslos)

Letztendlich lief es eigentlich immer darauf hinaus, dass zum guten Schluß das komplette Treppenhaus von Nadeln befreit werden durfte…:(
Weiterlesen