Oh, wie schön ist Balkonien!

von Stefan Evertz am 16.06.14 um 7:15 Uhr |

Balkonien Es kommt vermutlich immer anders, als man denkt. Eigentlich sollte es vor zwei Wochen in einen wundervollen gemeinsamen Urlaub auf Kreta gehen. Eigentlich. Denn wenn Tage vor der Abreise einer von uns krankheitsbedingt ausfällt, ändern sich schlagartig die Situation und auch die Planung. Mittlerweile sind alle wieder fit – die Reise ist storniert, die Atteste sind geschrieben und selbst ein Teil der Reisekosten ist bereits erstattet. Und wie wir feststellen konnten: Balkonien hat auch seinen Reiz. Hier unsere Erkenntnisse bzw. Tipps…

Das wichtigste ist dabei: Sieh es wirklich als Urlaub. Verbringe die Zeit nicht anders, als wenn du wirklich weggefahren wärst. Schau im Zweifelsfall nicht aufs Geld. Probiere essenstechnisch neue Dinge aus, wie du es auch bei einer Urlaubsreise machen würdest. Ich persönlich bin jetzt zum Beispiel in kürzester Zeit zum Milchshake-Fan mutiert. Und wir haben jetzt Popsicle-Formen 😉

Ignorier den Alltag
Denn wenn man sich nicht aus seiner gewohnten Umgebung entfernt, läuft man Gefahr, im Alltag stecken zu bleiben. Da werden wie gewohnt die üblichen Dinge erledigt, man schaut dann doch in die Post und in die Mails, und überlegt eventuell sogar, Termine wahrzunehmen, die man eigentlich urlaubsbedingt ausfallen lassen wollte.

Mach das, was du sonst eher nicht machen würdest.
In unserem Fall haben wir nicht nur die aktuellen Folgen von Game of Thrones und Sherlock genossen, sondern auch diverse spannende Filme angesehen (unter anderem passend zum 70. Jahrestag der alliierten Landung in der Normandie „Der längste Tag“ und „Saving Private Ryan“). Und einem ausgedehnten Marathon mit allen 8 Filmen verdanke ich es, dass ich meine langjährig gehegte und gepflegte „Harry Potter“-Bildungslücke schließen konnte 😉

Lade den Akku auf
Und das geht – ganz wie im richtigen Leben – am besten im Leerlauf. Denn sonst wird der Akku durch den turbulenten Alltag direkt wieder entladen. Und der Leerlauf hatte zumindest bei uns den positiven Effekt, wirklich auch mal den Kopf freizukriegen.

Schweige in den Sozialen Netzwerken
Ok, vielleicht nicht völlig 😉 Aber ein spürbare Zurückhaltung hilft definitiv auf dem Weg zum vorgenannten Leerlauf – eben ganz wie im Urlaub. Zwar hätte ich mich bei all den Urlaubsphoto-Lieferanten sicherlich mit schönen Strand- und Pool-Photos revanchiert – oder besser „zurückgenervt“ ;-). Aber eben nicht mehr. Wir waren entsprechend die letzten 2 Wochen ziemlich ruhig im Netz. Und auch wenn ich es weiterhin nicht wichtig finde, da zu stark zu trennen (siehe auch „Online? Offline? Egal!„) – es schadet auch nicht 😉

Und noch eine Erkenntnis: Auch wenn ich bisher erst zweimal in die unangenehme Situation kam, eine Reiserücktrittskostenversicherung in Anspruch nehmen zu müssen, habe ich jetzt final feststellen dürfen: Nie wieder ohne. Denn Krankheit hält sich nicht an Reisepläne, jedenfalls nicht immer. Und gerade wenn man etwas größer geplant und gebucht hat, ist das (wirtschaftliche) Risiko einfach zu groß.

Und? Was sind Eure Erfahrungen mit einem Urlaub in Balkonien? Wir jedenfalls können es nur empfehlen 😈

Photo credit: Mr Thinktank via photopin cc

1 thought on “Oh, wie schön ist Balkonien!

  1. klischnet

    Sehr schöne Tipps, Ich versuche das im Sommer täglich zu zelebrieren und wenn es nur 1h ist. nach dem Job mit nem CampariO mit Frau und Katze zu geniessen! Klasse finde ich immer das Frühstück auf dem Balkon….Und manchmal gehts auch in den Garten zum Grillen….
    Euch einen schönen Sommer!
    LG AK

Kommentare sind geschlossen.