Humor bei der Bahn

von Stefan Evertz am 29.03.06 um 7:49 Uhr |

Gestern morgen sollte es wieder mal mit der Deutschen Bahn nach Frankfurt (am Main) gehen. Kurz vor der Abfahrt des Zuges erfolgte dann eine Durchsage, dass der Zug in umgekehrter Wagenreihung daherkäme. In solchen Momenten nützten natürlich alle Wagenstandsanzeiger der Welt nichts mehr. Als besonderer (und durchaus begrüßenswerter) Service schloß sich jedenfalls eine etwa einminütige Durchsage an, welcher der 16 Wagen des Doppelzuges in welchem Gleisabschnitt halten würde.

Es folgte die unvermeidliche Völkerwanderung, bei der jeder Fahrgast zu seinem gewünschten Zugteil eilte – und das war schon damals in den Fernseh-Spots nicht wirklich witzig, wobei ich nicht mehr weiß, für welches Produkt die werben sollten…

Es kam, wie es kommen musste: Der Zug fuhr in der korrekten Wagenreihung ein. Und das macht aus einem Doppel-ICE ein etwa 400 Meter langes Symbol für Humor a la Deutsche Bahn ­čÖü

2 Gedanken zu „Humor bei der Bahn

  1. Andreas Skowronek

    Die Deutsche Bahn beweist nicht nur mit ihrer Wagen-Reihung echten Humor. Auch bei Stellenanzeigen haut sie manchen Klopper raus, wie hier zu sehen ist: http://37sechsblog.de/?p=480

    Inzwischen habe ich mit der Bahn darüber telefoniert und eine solche Anzeige soll es künftig nicht mehr geben.
    Schade irgendwie – wieder ein Stück weniger Humor im Bahnhof ;-(

  2. Stefan Evertz Beitragsautor

    @Andreas Skowronek: Zu solchen – in der Tat etwas eigenwilligen – Pannen kommt es wahrscheinlich, wenn die zuständige Person die entsprechenden Passagen per „Copy & Paste“ aus irgendwelchen Bestimmungen und Vorgaben zusammenkopiert – ohne noch einmal drüberzulesen… Wie so oft steckt der Humor im Kleingedruckten ­čÖü

Kommentare sind geschlossen.