Social Bookmark-Buttons sinnlos?

von Stefan Evertz am 30.10.06 um 9:00 Uhr |

Man kennt sie aus vielen Blogs: Die Social Bookmark-Buttons und -Links, die die Speicherung des Blogs bzw. eines einzelnen Artikels bei den diversen verfügbaren Diensten offeriert. Auch hier im Blog finden sich einige dieser Knöpfchen, wobei ich zurzeit „nur“ Links für del.icio.us, Mister Wong und Yigg im Angebot habe (siehe auch „Social Bookmarks mit WordPress„).

Hinter diesen Links steckt letztendlich immer der Gedanke, den Lesern und Besuchern einen Service zu bieten. Allerdings bin ich auf zwei Artikel (unter www.perun.net und www.pixelgraphix.de/log) gestoßen, die die Frage stellen, ob die Leser diesen Service wirklich brauchen und wollen. In den beiden Artikeln (und den Kommentaren) werden zwei Gründe genannt, warum dies möglicherweise nicht der Fall ist:

  1. Die vereinfachte Übermittlung an die Social-Bookmark-Dienste ist natürlich nur für diejenigen Leser interessant, die diese Dienste auch nutzen.
  2. Für nahezu alle Dienste sind sog. „Bookmarklets“ (siehe auch de.wikipedia.org) verfügbar, die ebenfalls die schnelle Speicherung der Artikel- und Blog-URL ermöglichen – und das gleich in der gewohnten Umgebung des Browsers, ohne auf solche – ohnehin nicht in jedem Blog verfügbaren – Service-Links angewiesen zu sein.

Spannend fand ich daher die Leserkommentare zu den Artikeln – die nahezu alle diese Links als überflüssig, nie genutzt und auch für den Lesefluß als störend ansehen. Beim (schon einige Wochen alten) Artikel auf Pixelgraphix waren dies fast 50 ablehnende Kommentare, beim Perun-Artikel fand sich immerhin eine „nutzende“ Kommentatorin – bei 10 ablehnenden Kommentaren.

Ein kurzer Blick auf meine eigenen Lesegewohnheiten förderte ein ähnliches Bild zutage. Ausser der Firefox-Erweiterung für del.icio.us (siehe auch del.icio.us) nutze ich selber vor allem die Zwischenablage, um den URL an die Stelle (bzw. in den Dienst) zu kopieren, wo ich ihn hinhaben möchte.

Möglicherweise hat die ablehnende Haltung mit dem jeweiligen Leserkreis der beiden Blogs zu tun hat, da beide Blogs – aufgrund der thematischen Ausrichtung – wohl eher von „Viel-Nutzern“ frequentiert werden. Vor diesem Hintergrund wäre daher abzuwägen, ob das beschriebene „Nutzungsverhalten“ auch für die große Masse der „Gelegenheits-Surfer“ gilt.

Insgesamt komme jedenfalls auch ich nicht an der Frage vorbei, welchen Sinn solche Links bzw. Buttons haben. Zielt dieser Service-Aspekt an den Lesern vorbei? Es wäre wohl nicht das erste Mal, dass „Betriebsblindheit“ für überflüssige Elemente sorgt.

Ich werde den Gedanken jedenfalls noch ein wenig „im Herzen bewegen“ (um einen guten Freund zu zitieren). Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass am Ende einige dieser Links aus diesem Blog verschwinden werden… 🙄

7 thoughts on “Social Bookmark-Buttons sinnlos?

  1. Thomas

    Im Grunde habe ich dazu eine 50:50-Meinung. An meinem eigenen Rechner nutze ich die von del.icio.us angebotene Lösung als Button in meinem Firefox. Das ist in der Tat Gewohnheitssache, auch wenn es objektiv keinen Unterschied machen würde. Auf der anderen Seite bin ich auch oft in Internetcafes oder vor allem an der Uni unterwegs, da sind angebotene Buttons schon nützlicher als die del.icio.us aufrufen und den Link „per Hand“ posten.

  2. Stefan Evertz Beitragsautor

    @Thomas: Der Aspekt der „mobilen Nutzung“ ist mir bisher noch gar nicht in den Sinn gekommen (das nennt man dann wohl „Desktop-Betriebs-Blindheit“). Danke für den Hinweis!

  3. Gregor

    Dann melde ich mich mal als Wenig-Leser zu Wort 🙂 Bin hier über dieses Posting auf der Suche nach eben diesen Bookmark-Buttons gestolpert, die nur „stören“ 🙂

    Ich wollte auf meiner Seite einige einbauen. Weil ich bereits einige Anfragen hatte, dass es mit einem derartigen Link einfacher wäre, die Seite zu adden. Und ich selber auch in der Vergangenheit ein Firefox-Plugin für Bookmarks hatte. Habe es allerdings verworfen, da ich es alle Jubeljahre mal gebraucht habe. Da ist ein kleiner Button mit „Klick und fertig“ aus meiner Sicht wesentlich praktischer.

    Gregor

  4. Flo

    Man sollte auch bedenken, dass zusätzliche Links wahrscheinlich von anderen Links ablenken, die vielleicht mehr nutzen könnten. Die meisten Blogs haben ja sowieso schon mehr Links, als der durchschnittliche Nutzer erfassen kann (Social Bookmarking, Tags, verwandte Artikel, Blogroll, neueste Artikel, neueste Kommentare, AdSense, Bloglines & Co, …)

    Sparen erscheint mir da eine gute Idee, um die Aufmerksamkeit auf „erfolgsversprechendere Links“ zu bündeln.

  5. phil

    Also im Grunde genommen, ob dies ein nutzen hat, ist immer die Entscheidung des einzelnen Users. Jedoch muss ich sagen, nutze ich diese Funktion gar nicht und sehe sie auch als sehr sinnlos an. So hab ich das auch schon von vielen Bekannten gehört.

    Zu sagen ist aber auch das die Buttons ja nicht aufdringlich sind und so auch nicht stören, dh die Funktion ist gegeben aber belästigt den User nicht, was meiner Meinung nach auch okay ist!

  6. Pingback: Horchdienst

Kommentare sind geschlossen.