Schlagwort-Archive: technorati

Blotter: Das Technorati-Diagramm

von Stefan Evertz am 22.08.06 um 11:37 Uhr |

Für neugierige und „statistikhungrige“ Blogger (wie mich) gehört sie zu den regelmäßig angesteuerten Websites: Die Technorati-Übersicht der Websites, die aufs eigene Blog verlinken (Übersicht für dieses Blog: www.technorati.com)

Einen komfortablen Weg, die so ermittelten Zahlen zu visualisieren, gibt es nun mit Blotter, dem „Blog-Plotter“ von Dapper (www.dappit.com). Und sieht das Diagram für mein Blog aus:

'Technorati links & sites', die auf hirnrinde.de verweisen

Mehr Informationen zu „Blotter“: www.dappit.com[2] (englisch, JavaScript erforderlich)

Blotter kann einfach mit dem folgenden HTML-Schnipsel als Bild in das eigene Blog eingebunden werden, wobei das Bild dann auf dem dappit-Server täglich aktualisiert wird:

<img src="http://www.dappit.com/dapplications/BlogPlot/$BLOGURL" />
$BLOGURL muss dann durch die eigene Blogadresse ersetzt werden. Weitere Konfigurationsmöglichkeiten (andere Auflösung, etc.) sind durch das Anhängen von Parametern an den Bild-URL möglich (Details ebenfalls unter www.dappit.com[2]).

(via www.einfach-persoenlich.de)

My top five social media tools

von Stefan Evertz am 21.07.06 um 8:14 Uhr |

Nachdem Patrick (Breitenbach) mir über www.werbeblogger.de mein erstes Blog-Stöckchen zugeworfen hat, werde ich es brav aufheben und meine Top 5 der „social media tools“ auflisten. Ähnlich wie Björn unter www.formsache-blog.de verzichte ich auf den Versuch, diesen Begriff exakt zu definieren und verweise lieber auf einen der früheren Stöckchenwerfer, Drew Benvie, bei dem man unter theblogconsultancy.typepad.com/techpr diverse Beispiele nachlesen kann.

  1. WordPress (wordpress.org)
    Was soll man zum „Marktführer“ in Sachen Blog-Software sagen? Neben der großen Entwicklergemeinde und einer fast schon unübersichtlich großen Zahl an Erweiterungen und Plugins gefallen mir vor allem die sinnvollen Grundfunktionen. Den Wechsel zu WordPress vor zwei Monaten habe ich jedenfalls bis heute nicht bereut – ganz im Gegenteil 😉
  2. Omea Reader (www.jetbrains.com)
    Seit etwa einem halben Jahr benutze ich den leistungsfähigen Feedreader – und bin nach wie vor sehr zufrieden mit den umfangreichen Filter- und Anzeigemöglichkeiten. Und solange ich die Software noch nicht in einem eigenen Artikel würdigen konnte, empfehle ich einfach mal den Kurztest von Robert unter www.basicthinking.de/blog.
  3. Technorati (www.technorati.com)
    Das „Inhaltsverzeichnis“ der Blogosphäre; trotz chronischer „Ressourcenprobleme“ (siehe auch Artikel zu „Technorati„) nach wie vor die erste Adresse zur Recherche zu einzelnen Themen bzw. Blogs.
  4. Co.mments (co.mments.com)
    Hilfreich, um bei neuen Kommentaren bzw. Diskussionen in den diversen Blogs am Ball zu bleiben; klappt zwar (noch) nicht mit jeder Blog-Software, dafür spart man sich einen Riesenwust von abonnierten Kommentar-Feeds.
  5. Del.icio.us (del.icio.us)
    Neben dem Hauptzweck („Social Bookmarks“) bei mir vor allem als systemübergreifendes Tool zur Speicherung (und Synchronisierung) der Firefox-Lesezeichen im Einsatz. In Kombination mit den entsprechenden Erweiterungen kann man sich so gut andere „heikle“ Abgleich-Wege sparen (siehe auch „Datenschutz ade: Google Browser Sync für Firefox„).

Zum guten Schluß schmeiße ich das Stöckchen weiter an Mike (www.sichelputzer.de), BloggingTom (bloggingtom.ch), Patrick (Kempf, blog.patrickkempf.de), Vladimir (www.perun.net) und Knut (www.kk-works.de). Hoffentlich geht es nicht hitzebedingt im Flug in Rauch auf 😉

Sprachschöpfung des Tages

von Stefan Evertz am 14.06.06 um 9:03 Uhr |

Thorsten Bentrup freut sich in einem Fazit anläßlich des bevorstehen ersten Geburstags seines Taxi-Blogs (www.taxi-blog.de) über die Verlinkung durch andere Blogs und verweist unter www.taxi-blog.de[2] auf Technorati (www.technorati.com) mit den Worten:

klick to stöber

Meinem Deutschlehrer würde es die Fußnägel hochklappen, aber schöner kann man es nicht formulieren. Besten Dank für den ersten Grinser des Tages 😉

Die Formulierung sollte er sich jedenfalls umgehend schützen lassen, da offenbar selbst Google diese Wortschöpfung noch nicht kennt (siehe auch www.google.de).

Technorati down und blogmonitor.de

von Stefan Evertz am 11.05.06 um 23:26 Uhr |

Was passieren kann, wenn ein großer Dienstleister in Sachen Blogs spektakulär abschmiert, konnte man heute abend beobachten. Technorati (www.technorati.com) war ab spätestens 19:00 Uhr bis etwa 19:30 komplett weg. Browser-Aufruf, Ping: Alles ging ins Leere.

Nun ist das auf den ersten Blick vielleicht kein Problem – wenn nicht viele Blogs einen kleinen JavaScript-Schnipsel von Technorati im Quelltext hätten, der ungefähr so aussieht:

<script type="text/javascript" src="http://embed.technorati.com/embed/wwxxyyzz.js"> </script>

Das aufgerufene JavaScript blendet dann „Service-Links“ wie z.B. „Blogs that link here“ ein – aber nur, wenn der Server von technorati auch erreichbar ist. Ist der besagte Server offline, wartet der eine oder andere Browser eine halbe oder ganze Ewigkeit, bevor er die restliche Seite darstellt – was prompt bei einigen Blogs die Erreichbarkeit ins Trudeln brachte…

Da der Schnipsel meines Erachtens für die dauerhafte „Kooperation“ des jeweiligen Blogs mit Technorati (Ping, etc.) nicht erforderlich ist, kann man somit nur empfehlen, diesen Schnipsel zu entfernen – der nächste Technorati-Absturz kommt bestimmt…

Zugleich zeigt dieser Systemausfall, wie hoch die Messlatte für potentielle Mitbewerber hängt – vor allem, wenn ich z.B. im „Next10Years: Live-Ticker“ (www.sichelputzer.de) lese:

16:06 Uhr
Nico Lumma erklärt, dass Blogmonitor.de viel besser sein wird als Technorati. Versprochen ist versprochen, nicht wahr?

Zum guten Schluß sei jedenfalls noch eine ironisch-amüsante Fundstelle wiedergegeben, auf die ich bei der (nahezu erfolglosen) Suche nach weiteren Fehlermeldungen zur Technorati-Störung gestossen bin (siehe auch myblog.de/banausenrepublik):

Bildblog ist zur Zeit nicht erreichbar.
Bei Technorati erfährt man, daß dies daran liegt, daß die Jungs ihre bisherige Heimat bei Hosteurpoe verlassen und auf einen eigenen Server umziehen.
Die 14 betrunkenen gewaltbereiten Banausenschläger, die wir als ersten Reflex der Vergeltung in Richtung mutmaßlichen Urheber also Axel-Springer-Haus losgeschickt haben, erreichen wir leider grad auch nicht.

In diesem Sinne: Gute Nacht 😉

Technorati kann wohl wieder

von Stefan Evertz am 18.02.06 um 19:30 Uhr |

Als ich es gestern bei Jens Schröder (u.a. „Berechner“ von www.deutscheblogcharts.de) las, schöpfte ich Hoffnung, dass nun keine „Nachfragen bei Technorati“ mehr für aktuellere Zahlen erforderlich sein würden (siehe auch www.deutscheblogcharts.de/blog):

Das Problem bei Technorati scheint gelöst, die Verlinkungs-Zahlen werden seit 1-2 Tagen endlich wieder häufiger aktualisiert. In dieser Zeit haben sich die Zahlen von mehr als der Hälfte der blogcharts-relevanten Blogs geändert, bei manchen davon auch schon mehrfach.

Eine schnelle Stichprobe ergab zunächst, dass die Zahlen diverser Blogs weiter auf eine Aktualisierung warteten :(. Erfreut stellte ich dann aber eben fest, dass sich bei mehreren der von mir „beobachteten“ Blogs bzw. deren Zahlen etwas getan hat (inklusive der Zahlen dieses Blogs).

Da ich darüber hinaus in den letzten Tagen einen schnelleren Zugriff und deutlich weniger Fehlermeldungen bei Technorati beobachte, scheint man dort nun in der Tat die Technik besser im Griff zu haben. Auch wenn es sicherlich noch zu früh ist, die Frage „Ist Technorati zu erfolgreich“ mit einem klaren „Nein!“ zu beantworten, sind dies doch zumindest sehr vielversprechende Aussichten 😉