Schlagwort-Archiv: Rabatt

Kulinaris Card 2009

von Stefan Evertz am 27.10.08 um 16:21 Uhr | 1 Antwort

Und schon wieder ist ein Jahr vergangen und es wird Zeit, erneut auf die Kulinaris Card (www.kulinariscard.de) zu verweisen, mit der man komfortabel “in teilnehmenden Restaurants” 2 Hauptgerichte zum Preis von einem bekommt. Erfahrungsgemäß (gerade bei den heutigen Gastronomiepreisen) hat man den Preis der Karte nach dem zweiten Restaurantbesuch “amortisiert”. Die letzten vier Jahre haben wir jedenfalls die “Investition” nicht bereut :grin:

Und der Blick auf die Essener Liste für 2009 (siehe auch www.kulinariscard.de[2]) fördert diesmal sogar (aus unserer Sicht) 10 Gründe zu Tage, die Rabattkarte erneut zu beziehen (EUR 16,90 zzgl. EUR 2 für den Versand) – was wir natürlich schon erledigt haben :wink:

  • Restaurant Haus Reichwein
  • Restaurant RHODOS
  • Historisches Bergmann Restaurant Das fünf Mädelhaus
  • Casa Della Pasta
  • Restaurant “Am Kamin” – für unsere obligatorisches Gänseessen einmal im Jahr ;)
  • Restaurant Hügoloss
  • Bootshaus Ruhreck
  • Restaurant KEMER
  • China – Restaurant Mayflower (dem einen oder anderen Teilnehmer des “Abschluss-Essen” beim BarCampRuhr vielleicht noch ein Begriff)
  • Restaurant Dionyssos

Erfreulicherweise finden sich für 2009 immer mehr Städte / Kreise aus Nordrhein-Westfalen in der Liste – im Ruhrgebiet z.B. Dortmund, Bochum / Herne, Duisburg / Mülheim / Oberhausen und Gelsenkirchen. Ein Blick sollte man also riskieren – was auch für Menschen aus anderen Bundesländern gilt.

Meines Wissens neu (und ein spannender Mehrwert) ist übrigens die Möglichkeit, dass man mit der “Kulinaris Card” auch bundesweit günstiger essen kann – jedenfalls sofern die entsprechende Nummer auf der Karte noch “frei” ist (siehe auch www.kulinariscard.de[3]).

Insofern bleibt eigentlich nur noch, euch “Guten Appetit!” zu wünschen :twisted:

Kulinaris Card 2008

von Stefan Evertz am 28.10.07 um 3:48 Uhr | 8 Antworten

Mittlerweile nutzen wir die Kulinaris-Card (www.kulinaris-card.de) schon im dritten Jahr und bekommen bei ausgewählten Restaurants zwei Hauptgerichte zum Preis eines Hauptgerichtes. Seit unserem Familienzuwachs im letzten Sommer hat die Ausgeh-Frequenz zwar überraschenderweise abgenommen, aber die Investition hat sich sowohl im letzten als auch in diesem Jahr “gelohnt” – normalerweise spätestens nach dem zweiten Restaurant-Besuch.

Erfreulicherweise bietet auch die Liste der 30 Essener Restaurants für 2008 (www.kulinaris-card.de[2]) wieder ausreichend Gelegenheit zum vergünstigten Abendessen. Einige der Restaurants steuern wir ohnehin immer wieder mal an, bei anderen sorgt die Kulinaris-Card für die ausschlaggebende Senkung der Preise.

Wir werden es wohl auch dieses Jahr nicht schaffen, die Rabatt-Karte bis aufs letzte auszureizen – unsere diesjährigen (9) Gründe für den Erwerb der Karte (EUR 16,90) lauten jedenfalls:

  • Restaurant RHODOS
  • Casa Della Pasta
  • Restaurant & Hotel Am Kreuz
  • Restaurant “Am Kamin” – für unsere obligatorisches Gänseessen einmal im Jahr ;)
  • El Sombrero (Restaurante Mexicano)
  • Restaurant Hügoloss
  • Bootshaus Ruhreck
  • Restaurant KEMER
  • China – Restaurant Mayflower

Wenn ich das richtig gesehen habe, ist die Kulinaris Card 2008 für Regionen aus den folgenden Bundesländern verfügbar – vielleicht ist ja etwas für den einen oder anderen Leser dabei:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Bremen
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein

Billiger Speisen: Die Kulinaris-Card

von Stefan Evertz am 11.10.05 um 6:10 Uhr | 1 Antwort

Mit der Kulinaris Card (www.kulinariscard.de) wählt ihr beim Essen zu zweit jeweils ein Hauptgericht und bekommt dabei das preisgünstigere oder ein preisgleiches Hauptgericht gratis. Die Getränke gehen aber schon separat ;) Der Preis für die Karte liegt laut Website im Schnitt bei etwa 15 EUR und gilt für 10-12 Monate. Bei den heutigen Restaurant-Preisen dürftet ihr den Kaufpreis der Karte spätestens beim zweiten Restaurantbesuch wieder eingespart haben.

Nachdem wir nun in diesem Jahr unsere erste Kulinaris Card “abgefressen” haben, können wir zusammenfassen, dass es bisher keine Probleme gab und wir so manches schöne Abendessen zu einem günstigen Preis genießen konnten. Lediglich ein Restaurant war bereits geschlossen bzw. pleite, bevor wir die Karte einsetzen konnten, aber da kann der Kartenanbieter nichts dran ändern…

Es gibt natürlich schon seit ein paar Jahren den Trend der “Gutschein-Bücher” (anstelle einer kompakten Karte), aber da hatten wir doch gelegentlich den Eindruck, dass nicht immer nur gute Restaurants dabei waren; letztendlich muss das jeder für sich selber entscheiden, z.B. auf Basis der in seiner Region angebotenen Restaurants.

Die Karte gilt jeweils für Partner-Restaurants in einer Region bzw. Stadt und ist zur Zeit für die folgenden Bundesländer verfügbar:

  • Bayern
  • Bremen
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Schleswig-Holstein