Schlagwort-Archive: fun

Wenn Vulkanier singen…

von Stefan Evertz am 19.05.07 um 10:51 Uhr |

…dann trübt es auch dem letzten Hobbit das Auge 😈

Dabei handelt es sich um eine Jugendsünde aus dem Jahre 1968 (siehe auch
en.wikipedia.org, englisch) von Leonard Nimoy, auch bekannt als Mister Spock aus Star Trek.

Medium: de.sevenload.com
Link: de.sevenload.com

Und ich bin sicher, er bereut seitdem diesen Ausflug in die Popbranche in regelmäßigen Abständen 😈

Alien aus dem Ei

von Stefan Evertz am 12.05.07 um 16:55 Uhr |

Ich gebe zu: An manchen Spielsachen kann ich nicht vorbeigehen, egal ob ich nun „30+“ bin oder nicht. Und so passierte es auch mit dem nachfolgend dokumentierten und offensichtlich genmanipulierten Ei, aus dem in bester Yps-Tradition (siehe auch de.wikipedia.org[1]) auf wundersame Weise ein Alien schlüpft 😉

Medium: de.sevenload.com
Link: de.sevenload.com

Über die Namensgebung sind wir uns allerdings noch nicht einig, auch wenn „Schäuble“ ganz weit oben auf der Liste steht…

Wer nun auch seinen eigenen kleinen Ausserirdischen – z.B. für die Neuausrichtung betriebsinterner Sicherheitsprozesse – haben möchte, kann ihn z.B. bei www.mytoys.de beziehen. Solange er nicht mit Wasser in Berührung kommt, bleibt er fein in seinem Ei, anstelle die Außenwelt mit irgendwelchen Untaten zu beglücken. Und das wiederum erinnert mich an die Gremlins (siehe auch de.wikipedia.org[2]), aber das ist ein anderes Thema 👿

Traumhaftes Blog-Szenario

von Stefan Evertz am 10.02.07 um 19:30 Uhr |

Virtuelle Identitäten sind schon etwas Feines. Und so probierte ich letzten August neugierig www.meez.com (Java erforderlich, kein Opera) aus, mit dem man seinen eigenen „Meez“ (ein 3D-Selbstbild) erzeugen kann. Gefunden hatte ich es unter www.problogger.net und vergessen habe ich es ungefähr 3 Sekunden später – bis ich eben bei Mike unter www.sichelputzer.de erneut an meine Bemühungen erinnert wurde.

Deshalb habe ich nun aus der zwischenzeitlich gewachsenen Anzahl von Elementen mein persönliches Traum-Szenario für einen entspannten Tag im Blog zusammengesetzt:

Und die paar Tage bis zum Ende des Winters schaffe ich jetzt auch noch…

Eine kleine Bitte zum Schluss:
Wer sich bei meez anmeldet und bei „Did someone refer you to Meez?“ meinen Benutzernamen (hirnrinde) eingibt, verschafft sich und mir 5 „Coinz“ (eine virtuelle Währung, mit der man zusätzliche Elemente einkaufen kann). Dann klappt es ja vielleicht doch noch mit meiner Unterwasserwelt 😕

Star Wars: Buster Keaton und die Hände

von Stefan Evertz am 29.01.07 um 8:39 Uhr |

Ja, ich bekenne mich erneut schuldig: Ich mag Star Wars. Insofern ist es nur konsequent, hier zwei schöne Videos zu zeigen, die offensichtlich von Darth Vader & Co inspiriert wurden.

Die Stummfilmvariante – man beachte den gelungenen, gut auf die Musik abgestimmten Schnitt der Szenen:

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Auch sehr nett ist die „händische“ Variante (via www.ehrensenf.de):

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Und jetzt viel Spaß beim Film 😉

Snowboard Madness: Wintersport für Blogger

von Stefan Evertz am 17.12.06 um 16:33 Uhr |

Das Shockwave-Spiel „Snowboard Madness“ gefällt sogar Menschen wie mir, denen es eigentlich fremd ist, sich wider besseres Wissen einen schneebedeckten Hang hinabzustürzen. Und solange hier im Lande der Schnee noch ausbleibt…

Snowboard Madness spielen: www.miniclip.com (Shockwave erforderlich)

'Snowboard Madness' spielen (Shockwave erforderlich)

Sportspiele wie dieses dürften sich übrigens bei Bloggern besonderer Beliebtheit erfreuen. Denn wenn man einer Befragung von etwa 13.000 Internet-Nutzern glauben will, sieht der Durchschnitts-Blogger in etwa so aus (siehe auch Pressemeldung unter openpr.de, Hervorhebung von mir):

Der erwachsene Prototyp-Blogger ist männlich und trägt Dreitagebart. Er ist bis 29 Jahre alt und führt eine freischaffende Tätigkeit aus. Die körperliche Fitness zählt nicht zu seinen Prioritäten – viele der Intensivnutzer bezeichnen sich als „kaum oder untrainiert“ und „leicht übergewichtig“ bis „stattlich“.

Da drängen sich solche virtuellen Sportvarianten ja geradezu auf 😈

(„Studie“ entdeckt via www.bamberg-gewinnt.de/wordpress, wo Jan Schmidt auf mögliche empirische Schwächen der Befragung hinweist)