Schlagwort-Archiv: erweiterung

Neuronaler Dreiklang 002

von Stefan Evertz am 12.07.09 um 11:03 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Drei Empfehlungen für Firefox-Erweiterungen, die das Leben (und Surfen) im Netz etwas sicherer (und anonymer) machen:

Long URL Please (Long URL Please bei Mozilla.org)
Replaces short urls with the originals so you can see where links actually link to.
So weiß man schon vorher, wohin einen die immer mehr anzutreffenden Kurz-Urls (siehe auch de.wikipedia.org) hinführen werden.

RefControl (RefControl bei Mozilla.org)
Control what gets sent as the HTTP Referer on a per-site basis.
Denn nicht jeder Seitenbetreiber soll / muss erfahren, welche Seite der Benutzer vorher aufgerufen hat.

NoScript (NoScript bei Mozilla.org)
NoScript erlaubt das Ausführen von JavaScript, Java (und anderen Plugins) nur bei vertrauenswürdigen Domains Ihrer Wahl (z.B. Ihrer Homebanking-Website). Der auf einer Positivliste basierende präventive Ansatz zum Blockieren von Skripten verhindert das Ausnutzen von (bekannten und unbekannten!) Sicherheitslücken ohne Verlust an Funktionalität.
Der Klassiker schlechthin. Führt allerdings bei manchen Seiten zu einer schlechteren Benutzbarkeit :???:

Neuronaler Dreiklang: Jeden Tag drei Links und / oder Themen

Neue Wunschliste für Flash Cortex (Update)

von Stefan Evertz am 10.02.07 um 8:03 Uhr | 16 Antworten

Da ich auch weiterhin mein WordPress-Plugin “Flash Cortex” verfeinern und ausbauen möchte, eröffne ich mal wieder eine “Wunschliste”, d.h. wer Ideen, Anregungen oder Wünsche (z.B. für “neue” Video-Hoster) hat, ist herzlich eingeladen, hier oder auch im Plugin-Artikel die Kommentar-Funktion zu nutzen ;)

Folgende Punkte habe ich bereits auf der Liste:

  • Abschaltung des “Autostarts” bei den Clipfish-Videos
  • Verbesserte Erkennung der Sevenload-Videos (zur Zeit hat Flash Cortex noch Probleme mit Video-Ids, die aus einem Ordner wie z.B. den Favoriten heraus aufgerufen werden)
  • Integration von Revver (ergänzt am 13.02.07, 7:00 Uhr)
  • Anderen bzw. zusätzlichen Audioplayer, bei dem auch im abgespielten MP3-Stück vor- und zurückgesprungen und die Lautstärke verändert werden kann (ergänzt am 13.02.07, 7:00 Uhr)

Weiterhin äußerte Robert Basic mal die Anregung, dass eine “Hilfe-Seite” im WordPress-Backoffice sinnvoll sein könnte. Den Gedanken finde ich interessant, wobei dort dann lediglich eine Liste der verfügbaren Video-Anbieter sowie Tipps zur Einbindung verfügbar wären. Ich bin mir allerdings noch unsicher, wo eine solche Seite platziert werden könnte – “logisch” passt es weder unter “Verwalten” noch unter “Optionen”. Wenn also jemand von euch auch dazu eine Idee hat…

Update 18.02.07, 23:55 Uhr:
Zumindest die ersten drei Punkte der obigen Liste werde ich am kommenden Wochenende umsetzen können (Audioplayer wird sicher eher ein Mittelfrist-Projekt…). Und vielen Dank für die Rückmeldungen :)

Social Bookmark-Buttons sinnlos?

von Stefan Evertz am 30.10.06 um 9:00 Uhr | 7 Antworten

Man kennt sie aus vielen Blogs: Die Social Bookmark-Buttons und -Links, die die Speicherung des Blogs bzw. eines einzelnen Artikels bei den diversen verfügbaren Diensten offeriert. Auch hier im Blog finden sich einige dieser Knöpfchen, wobei ich zurzeit “nur” Links für del.icio.us, Mister Wong und Yigg im Angebot habe (siehe auch “Social Bookmarks mit WordPress“).

Hinter diesen Links steckt letztendlich immer der Gedanke, den Lesern und Besuchern einen Service zu bieten. Allerdings bin ich auf zwei Artikel (unter www.perun.net und www.pixelgraphix.de) gestoßen, die die Frage stellen, ob die Leser diesen Service wirklich brauchen und wollen. In den beiden Artikeln (und den Kommentaren) werden zwei Gründe genannt, warum dies möglicherweise nicht der Fall ist:

  1. Die vereinfachte Übermittlung an die Social-Bookmark-Dienste ist natürlich nur für diejenigen Leser interessant, die diese Dienste auch nutzen.
  2. Für nahezu alle Dienste sind sog. “Bookmarklets” (siehe auch de.wikipedia.org) verfügbar, die ebenfalls die schnelle Speicherung der Artikel- und Blog-URL ermöglichen – und das gleich in der gewohnten Umgebung des Browsers, ohne auf solche – ohnehin nicht in jedem Blog verfügbaren – Service-Links angewiesen zu sein.

Spannend fand ich daher die Leserkommentare zu den Artikeln – die nahezu alle diese Links als überflüssig, nie genutzt und auch für den Lesefluß als störend ansehen. Beim (schon einige Wochen alten) Artikel auf Pixelgraphix waren dies fast 50 ablehnende Kommentare, beim Perun-Artikel fand sich immerhin eine “nutzende” Kommentatorin – bei 10 ablehnenden Kommentaren.

Ein kurzer Blick auf meine eigenen Lesegewohnheiten förderte ein ähnliches Bild zutage. Ausser der Firefox-Erweiterung für del.icio.us (siehe auch del.icio.us) nutze ich selber vor allem die Zwischenablage, um den URL an die Stelle (bzw. in den Dienst) zu kopieren, wo ich ihn hinhaben möchte.

Möglicherweise hat die ablehnende Haltung mit dem jeweiligen Leserkreis der beiden Blogs zu tun hat, da beide Blogs – aufgrund der thematischen Ausrichtung – wohl eher von “Viel-Nutzern” frequentiert werden. Vor diesem Hintergrund wäre daher abzuwägen, ob das beschriebene “Nutzungsverhalten” auch für die große Masse der “Gelegenheits-Surfer” gilt.

Insgesamt komme jedenfalls auch ich nicht an der Frage vorbei, welchen Sinn solche Links bzw. Buttons haben. Zielt dieser Service-Aspekt an den Lesern vorbei? Es wäre wohl nicht das erste Mal, dass “Betriebsblindheit” für überflüssige Elemente sorgt.

Ich werde den Gedanken jedenfalls noch ein wenig “im Herzen bewegen” (um einen guten Freund zu zitieren). Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass am Ende einige dieser Links aus diesem Blog verschwinden werden… :roll:

Flash Cortex-Update – und Google Video auf deutsch

von Stefan Evertz am 05.08.06 um 19:53 Uhr | 3 Antworten

Wie ich ja bereits in meiner Wunschliste zu Flash Cortex erwähnte, stand der Mitte Juli gestartete deutsche Ableger von “Google Video” (video.google.de, siehe auch www.golem.de) ganz oben auf der Liste der geplanten Arbeiten an meinem Video-Plugin für WordPress. Nachwuchsbedingt hat sich die Umsetzung zwar etwas verzögert, aber nun ist das Update da.

Flash Cortex “kennt” nun – neben den schon vorher integrierten Anbietern YouTube, Google Video und Sevenload – fünf weitere Video-Anbieter:

Weiterhin wurde die Syntax erweitert, d.h. die einzubindenden Videos können nun auch wie folgt gekennzeichnet werden, um Probleme mit dem WYSIWYG-Editor von WordPress zu umgehen:

[flash]http://youtube.com/watch?v=123abc456DE[/flash]

Die aktuelle Version (0.9.5) gibt es auf der Seite zu “Flash Cortex“.

Wunschliste für Flash Cortex

von Stefan Evertz am 19.07.06 um 23:10 Uhr | 3 Antworten

Mit meinem WordPress-Plugin “Flash Cortex” kann man ja mittlerweile Videos von sevenload, video.google(.com), und youtube ins Blog einbinden. Und scheinbar scheint das Plugin einen wachsenden Nutzerkreis zu finden – schön, dass noch mehr Blogger so bequem sind wie ich und sich das doppelte Kopieren sparen wollen ;)

Natürlich soll die “Einsetzbarkeit” des Plugins weiter ausgebaut und auf weitere Video-Anbieter ausgedehnt werden. Deshalb möchte ich auf diesem Wege eine Wunschliste in den Kommentaren eröffnen; alle eingehenden Anregungen, Wünsche und natürlich auch eventuelle Fehler werde ich gerne bei der weiteren Entwicklung berücksichtigen. Dabei hoffe ich, dass mir unser Neuzugang noch Ressourcen für eine zeitnahe Umsetzung übrig läßt ;)

Die Integration folgender Anbieter (bzw. der dort verfügbaren Videos) habe ich bereits im Auge:

Und nun seid ihr gefragt, werte Leser und / oder “Flash Cortex”-Benutzer: Immer her mit den Ideen!