Schlagwort-Archiv: blogosphaere

Neu: Hotlinking Blog

von Stefan Evertz am 30.01.06 um 12:00 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Immer wieder kommt es vor: Blogger (und andere) verlinken ungefragt und ohne Quellenangabe auf die Bilder von dritten. Sofern dies dem eigentlichen Urheber auffällt, wird das ursprüngliche Bild gerne mal durch ein Bild mit – nun ja – anderem Inhalt ersetzt, das dann den Leser des “stehlenden” Beitrags über den Diebstahl informiert – oder auf andere Weise den Diebstahl offensichtlich macht…

BloggingTom hat nun heute hierfür ein eigenes Blog gestartet: Toms Hotlinking Blog (qwertz.wordpress.com)

Gleich der zweite Beitrag verdeutlicht, dass der Austausch von “Hügellandschaften” durchaus zu unterhalten weiß: qwertz.wordpress.com[2]

Wahrscheinlich wird es dort in Kürze von Anfragen potentieller Co-Autoren nur so wimmeln, die ähnliche Fälle dokumentieren möchten. Schöne Idee jedenfalls ;)

(via bloggingtom.ch)

Kommunikation mit Technorati

von Stefan Evertz am 29.01.06 um 17:16 Uhr | 3 Antworten

Notiz an mich: Ein Betreff bzw. die Auswahl eines Themas steigert die Reaktionsgeschwindigkeit eines Dienstleisters immens…

Was war passiert:
Kurz nach Sylvester wurde offensichtlich, dass Technorati seit Heiligabend bei meinem Blog keine Aktualisierungen mehr erfasst hatte bzw. angezeigte – und das, wo allein die Debatten über Blogcounter, Sozialgericht Bremen und dem Seal seine Frau für zahlreiche Artikel und Aktualisierungen sorgten. Auch der Technoratibot war offenbar dem Weihnachtsmann gefolgt und wurde seitdem nicht mehr in meinem Blog gesehen…
Weiterlesen

Rechte eines Blogdienst-Anbieters

von Stefan Evertz am 29.01.06 um 14:16 Uhr | 1 Antwort

Dirk Olbertz berichtet, dass er in seiner Eigenschaft als Betreiber des Blogdienstes “blogger.de” von Mario Dolzer angeschrieben wurde, und gibt auch das entsprechende Schreiben wieder:

unter lanu.blogger.de werden unwahre und mein Persönlichkeitsrecht verletztende Behauptungen über mich aufgestellt. Unter dieser Subdomain wird keine Anbieterkennung gem. § 6 TDG vorgehalten, so dass Ansprüche nicht gegen den Verantwortlichen dieser Subdomain direkt geltend gemacht werden können.
Ich muss Sie daher bitten, mir die ladungsfähige Anschrift dessen mitzuteilen, dem Sie diese Subdomain zur Nutzung überlassen haben.

Udo Vetter kommentiert unter www.lawblog.de:

Dumm für Herrn Dolzer, dass Dirk Olbertz Diensteanbieter ist. Und als solcher das Telekommunikationsgeheimnis beachten muss. Darunter fallen auch die Daten der Nutzer. (…)

Diensteanbieter wie Dirk Olbertz trifft – nur – die Pflicht, rechtswidrige Beiträge zu entfernen, nachdem sie auf diese hingewiesen worden sind. Leider will Mario Dolzer aber nicht mitteilen, was an lanus Äußerungen unwahr ist.

Erfreulich, dass Diensteanbieter offenbar nicht nur Pflichten, sondern auch gewisse Rechte haben – sofern die betreffenden Inhalte nicht rechtswidrig sind. Der Kommentar von Udo Vetter macht jedenfalls Hoffnung, dass hier der “juristische Weg” vermieden werden könnte…

(via www.olbertz.de)

Neue Charts der deutschen Top 100-Blogs

von Stefan Evertz am 26.01.06 um 18:07 Uhr | 2 Antworten

Mit den “deutschen Blogcharts” von Jens Schröder gibt es nun eine weitere Möglichkeit, die 100 größten? besten? am meisten verlinkten deutschsprachigen Blogs in einer Liste zu finden:

www.de

Ob diese wöchentlich aktualisierte Liste eine ernsthafte Konkurrenz zu Robert Basics “Deutscher Blogparade” (und den “basicschen Suchfilter”, siehe auch www.basicthinking.de) darstellt, werden die nächsten Wochen und Monate zeigen.

Die Chart-Positionen basieren übrigens auf den von Technorati (www.technorati.com) erfassten Sites bzw. Links. Dort werden allerdings die entsprechenden Zahlen nach meiner Beobachtung – anders als die angezeigten aktuellen Verweise – nur in einer gewissen, stark schwankenden Frequenz von 2-7 Tagen aktualisiert. Ich bin deshalb gespannt, ob diese Frequenz trotzdem “spannende” Wochen-Charts ermöglichen wird ;)

(via www.lawblog.de)

Wikipedia.de wegen Tron ‘abgeschaltet’ (Update)

von Stefan Evertz am 19.01.06 um 23:10 Uhr | 11 Antworten

Die freie Enzyklopädie Wikipedia kommt scheinbar nicht aus aus den Schlagzeilen heraus, nachdem bereits vor einem Monat die zum Teil kritisierte Qualität einzelner Einträge durch verschiedene Maßnahmen verbessert werden sollte.

Seit dem 18. Januar ist nun unter der (Weiterleitungs-)Adresse www.wikipedia.de u.a. der folgende Text zu lesen:

Liebe Freunde Freien Wissens,
durch eine vor dem Amtsgericht Berlin-Charlottenburg am 17. Januar 2006 erwirkte einstweilige Verfügung wurde dem Verein Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. untersagt, von dieser Domain auf die deutschsprachige Ausgabe der freien Enzyklopädie Wikipedia (wikipedia.org) weiterzuleiten.

Eine Wikinews-Meldung (siehe auch de.wikinews.org) nennt den folgenden Grund für die einstweilige Verfügung:
Weiterlesen