Kategorie-Archiv: kochen

Müsli Reloaded

von Stefan Evertz am 23.06.06 um 7:07 Uhr | 4 Antworten

Soeben habe ich den letzten Löffel des Karibik-Müslis verputzt (siehe auch “Frühstück und Großpackungen“) – und mich somit einer der ersten Herausforderungen des Sommers erfolgreich drei Wochen vor Ablauf der Frist gestellt ;)

Hier noch der Fotobeweis:

Karibik Müsli Reloaded

Aber jetzt habe ich kein Müsli mehr, so dass wir zügig Nachschub organisieren sollten. Ob sich bei diesem regelmäßigen Genuß vielleicht eine Großpackung rechnet?

Konsumterror: Keine Gegenfrage

von Stefan Evertz am 15.06.06 um 14:40 Uhr | 1 Antwort

In insgesamt vier Spots für McDonalds wird die gelegentlich etwas nervige Kommunikation am “Tresen” gekonnt auf die Schippe genommen. Die Spots stammen wohl bereits aus 2004, haben aber nichts an ihrer Treffsicherheit verloren ;)

Medium: sevenload.de
Link: sevenload.de

Dazu passt dann wohl gut das folgende T-Shirt (gefunden bei binblog.de):

T-Shirt 'Keine Karte - Keine Punkte'

Und das T-Shirt kann dann auch gleich bei www.spreadshirt.net bestellt werden. Aber ob es wirklich hilft… :twisted:

(via gumia.de)

Tipps für den WM-Sommer

von Stefan Evertz am 22.05.06 um 11:18 Uhr | 2 Antworten

Noch 18 Tage, dann geht der Sport-Spass erst richtig los – natürlich nicht für die Glücklichen Bemitleidenswerten, die bereits einen vierwöchigen Urlaub / Auslandsaufenthalt gebucht haben…

Nachfolgend daher einige Tipps für das anstehende Großereignis:

  • Solltet Ihr zur seltenen Spezies der “Kartenbesitzer” gehören, hilft euch vielleicht die “offizielle Stadionordnung” unter blog.it-luemmel.de weiter. (gefunden bei jotbe-fx.de)
  • Für die kulinarischen Momente hat sich Jan Theofel interessante “Kochwochen” ausgedacht:
    Jan kocht WM-Rezepte - 150 Rezepte, 64 Spiele, Ein Weblog!
    (gefunden u.a. bei www.einfach-persoenlich.de und unter www.abseits.de, wo die Aktion ebenfalls ausführlich vorgestellt wird)
  • Nur für die gläubigen Fans: Mit der -gelinde gesagt: optimistischen – Simulation unter www.fussballstatistiken.de kann eindrucksvoll der Weg von Klinsis Jungs bis zum Finalsieg nachvollzogen werden, bei dem übrigens Holland besiegt wird. (phantasiert von www.cyberoog.de)
  • Die Firefox-Erweiterung Footiefox (www.hpi.uni-potsdam.de) hält auch diejenigen Menschen, die nicht vor dem Fernseher sitzen können, über die Spielergebnisse auf dem laufenden. Die Erweiterung liefert übrigens nicht nur Ergebnisse für den “Worldcup”, sondern auch für diverse andere Ereignisse und Ligen (via www.golem.de). (ergänzt 02.06.06, 10:58 Uhr:) Einige Screenshots – und eine extrem optimistische Final-Prognose – gibt es auch unter www.net.
  • Abschließend sei noch für alle kleinen und großen Werbetreibenden auf den “Rückschlag” verwiesen, die die Überlegungen zur Nutzung des Begriffs “WM 2006″ für Werbezwecke betrifft:
    Scheinbar konnte auch die Entscheidung des Bundesgerichtshofs über die Löschung der FIFA-Marken “Fussball WM 2006″ sowie “WM 2006″ (siehe z.B. www.spreeblick.com) die FIFA nicht an der Durchsetzung ihrer “Rechte” hindern, wie unter www.handelsblatt.com zu lesen ist. Aber was genau ist eigentlich das “europäische Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM)”?
    (gefunden bei www.muepe.de)

Heiratsanträge

von Stefan Evertz am 12.05.06 um 11:15 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Es gibt Fragen, die sollte man nur dann stellen, wenn man meint, die Antwort zu kennen.

Ob ein bestimmter Einwohner New Yorks dies berücksichtigt hat, ist nicht überliefert. Aber auf jeden Fall hat die Person die ganze Welt per Google Maps (siehe auch maps.google.com) daran teilhaben lassen ;)

Heiratsantrag, von oben gesehen
(gefunden bei googlekarten.blogspot.com)

Auf eine nicht minder anrührende Geschichte über das Kochen, das Leben und die Liebe bin ich über www.treehugginpussy.de gestossen:

Vom Dauern der Dinge
Manche Dinge dauern einfach. Feiner Käse, edle Weine, wichtige Entscheidungen und Herzensangelegenheiten sind nur einige der vielen Dinge, die Zeit brauchen. Auch diesen Blog-Eintrag zu lesen, wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Dass ich allerdings 15 Jahre brauchen würde um bei meinem Lehrherren essen zu gehen, dass erstaunte mich selbst…

(Die ganze Geschichte gibt es bei “Herrn Paulsen sein Kiosk” unter antsinp.antville.org)

Und wer sich jetzt immer noch nicht durchringen kann, die “Frage” zu stellen, dem ist wohl auch nicht mehr zu helfen. Egal, ob bei einer Paris-Reise oder irgendwo in der Lüneburger Heide: Trau dich :D

Frühstück und Großpackungen

von Stefan Evertz am 11.05.06 um 8:34 Uhr | 7 Antworten

Notiz an mich: Müsli nicht mehr in Großpackungen kaufen

Es sah auf den ersten Blick im Großmarkt nach einem “Schnäppchen” aus: Mein aktuell bevorzugtes Müsli, das “Karibik Müsli” der Firma Kölln (www.koelln.de) – und das in der Vorratspackung mit 2000 g. Nicht mehr in regelmäßigen Abständen im Supermarkt nach Nachschub suchen (fast so schwer zu bekommen wie “Twix white“) und auch noch ein bisschen Geld sparen (gut) – der Kauf war also schnell erledigt.

Karbik Müsli - der 'kleine' Rest

Und das Leben war karibisch schön. Gut, man muß Kokos mögen ;) – aber allein schon die nicht vorhandenen unseligen Rosinen belohnten einen jeden Tag aufs Neue. Und egal wie oft man Müsli zu sich nahm, die Packung leerte sich nur unmerklich.

Alles also wunderbar – bis dann letzte Woche mein Blick auf das Haltbarkeitsdatum fiel (13.07.06) und der Streß begann: Schließlich will ich kein Gramm Müsli wegschmeißen und die Ersparnis wäre dann auch zum Teufel. Aber fleißig stellte ich mich der Herausforderung :roll:

Mittlerweile sind noch 800 g da und eins habe ich wieder mal festgestellt: Essen gegen die Uhr Zeit macht echt keinen Spaß :(