Kategorie-Archiv: basteln

Binde mir den Senkel!

von Stefan Evertz am 18.08.06 um 9:35 Uhr | 6 Antworten

Ganz neu ist es wohl nicht, aber dennoch sehr überzeugend: Die Schnellbindemethode für Schnürsenkel:

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Ich muss allerdings gestehen, dass ich es nicht hinbekommen habe. Und daran konnte leider auch die etwas langsamere Demonstration des Erfinders (?) Sherng-Lee Huang im Video bei www.rocketboom.com (englisch) nichts ändern :(

Immerhin könnte man so laut Sherng-Lee etwa 2 Sekunden pro Schuhpaar sparen. Wenn ich das mal so überschlage (2 Sekunden x 2x pro Tag x 365 Tage x 60 Jahre), komme ich auf einen ganzen Tag (87.600 Sekunden), den man so im Laufe eines Lebens “spart”. Da könnte sich jedenfalls ein gewisser Trainingsaufwand lohnen. Und Joanne Colan (die neue Moderatorin) hat es schließlich auch hinbekommen ;)

Und wer nun noch weitere Anregungen zum Thema “Schnürsenkel” sucht, findet sie vielleicht in “Ian’s Shoelace Site”, z.B. in den “17 verschiedenen Arten, einen Schuh zuzubinden” unter www.fieggen.com (englisch; via www.basicthinking.de).

Für alle Fälle wünsche ich schon mal ein knüpfendes Wochenende…

Kornkreisender Firefox

von Stefan Evertz am 16.08.06 um 9:41 Uhr | 1 Antwort

Logo Firefox Waren es die Ausserirdischen, die die zunehmende Verbreitung des Browsers “Firefox” feiern wollten? Oder waren es doch menschliche Füße, die den “Firefox”-Kornkreis mit einem Durchmesser von knapp 70 Metern irgendwo im US-Bundesstaat Oregon in ein Feld zauberten?

Firefox-Kornkreis

Unter lug.oregonstate.edu gibt es zwar einige Infos und Bilder zum “Circle”-Projekt, aber wer weiß, ob das Projekt nicht auch Teil einer Verschwörung ist, um die wahren Urheber der Kornkreise zu vertuschen ;)

(via blog.patrickkempf.de)

Frohe Ostern!

von Stefan Evertz am 16.04.06 um 11:15 Uhr | 4 Antworten

Wir wünschen unseren Familien, unseren Freunden und Bekannten und auf diesem Wege auch unserern Lesern ein schönes und ruhiges Osterfest!

Es ist uns übrigens gelungen, ein Beweisphoto eines geheimen Treffens der Projektleitung aus der frühen Vorbereitungsphase in die Hände zu bekommen, dass wir der Öffentlichkeit nicht vorenthalten wollen:

Ostern 2006

Wie man deutlich erkennen kann, haben sich die beiden Projektmanager als Osterhasen verkleidet und lassen sich gerade vom unbehandelten Produkt inspirieren – wie man hört, kann das Ergebnis nun jeder auf seinem Ess- / Kaffeetisch bewundern…

Großer Faltenwurf: Star Wars Origami

von Stefan Evertz am 09.04.06 um 14:47 Uhr | 2 Antworten

Star Destroyer via Origami Seit meiner Kindheit fasziniert mich das “Star Wars”-Universum mit all seinen Facetten – und mein (unerfüllter) Wunsch nach dem AT-AT von Revell wurde nur noch vom (erfüllten) Wunsch nach dem Playmobil-Piratenschiff übertroffen. Mein Herz hüpft jedenfalls noch heute, wenn ich einen “Star Wars”-Bausatz sehe – aber das ist eine andere Geschichte…

Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut, dass es Freaksengagierte Bastler gibt, die diese fiktive Welt mit dem japanischen Falt-Spaß “Origami” kombiniert haben. Unter www.happymagpie.com (englisch) gibt es Fotots und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für 14 verschiedene Modelle, vom Tie-Fighter bis zum Star Destroyer (“Sternenzerstörer”, siehe auch de.wikipedia.org). Um den Sternenzerstörer in Originalgröße nachzubauen, wäre allerdings ein Blatt von 1.600 Meter Kantenlänge erforderlich – das entspricht 2,56 Quadratkilometern bzw. einem Gewicht von mehr als 200 Tonnen. Da müssten wohl selbst die Bewohner von Brobdingnag passen (siehe auch de.wikipedia.org[2]) ;)

Weitere Motive sowie einige Bastelanleitungen sind beim (selbsternannten) “Star Wars Origami Artist” Chris Alexander unter www.starwarsorigami.com zu finden.

Dort bin ich dann auch auf ein Video mit einer sehenswerten Origami-Variante des Angriffs auf den Todesstern (aus “Star Wars: Episode IV – A New Hope” / “Krieg der Sterne”) gestossen. Besonders passend fand ich den “Untergang” des Todessterns:

Video 'Star Wars Origami' ansehen (JavaScript erforderlich)

Und jetzt viel Spaß beim Falten :D

(via digg.com[1], digg.com[2])

Objects of Desire: Gadgets zum Selberbasteln

von Stefan Evertz am 28.02.06 um 7:04 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Kreative Lösungen für nie geahnte Probleme gibt es – inklusive Bastelanleitung – unter www.objectsofdesire.de (JavaScript erforderlich). Die Ideen sind dabei häufig sehr kostengünstig umzusetzen – ähnlich wie beim T-Shirt-Falter.

Einer meiner Favoriten: Das SunSet (www.objectsofdesire.de[2])

Bastelanleitung 'SunSet'

Das Design der Website finde ich übrigens durchaus interessant – die Benutzung erschließt sich angenehm schnell und setzt dabei auf einige wenige Symbole.

(via www.cyberoog.de)