Archiv für den Monat: Mai 2010

SchachtZeichen: Endspurt! Und im nächsten Jahr?

von Stefan Evertz am 28.05.10 um 9:08 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Schachtzeichen
Lizenz: Creative Commons License Photo: leo.laempel
Seit Pfingstsamstag sind sie nun über dem Ruhrgebiet zu sehen: 350 große gelbe Ballons, sog. “Schachtzeichen”, die in bis zu 80 Meter Höhe die ehemaligen Zechenstandorte weithin sichtbar machen sollen (mehr Infos unter www.schachtzeichen.de; zahlreiche aktuelle Artikel drüben im Pottblog).

Ich muss an dieser Stelle anmerken: Die bisherigen “offiziellen” Aktivitäten rund um das Thema Kulturhauptstadt / Ruhr2010 fand ich – gelinde gesagt – leicht daneben (eigentlich auch mein Hauptgrund, mich am Projekt Zwanzig10 zu beteiligen; mehr Infos unter dem Schlagwort “zwanzig10“). Und auch das Eröffnungsfest auf Zollverein im Januar war meines Erachtens vor allem TROTZ der organisatorischen Bemühungen gut – andere würden vermutlich sogar sagen, es war schlecht organisiert.

Das kann man dagegen von der Aktion Schachtzeichen bisher nicht sagen – ich bin begeistert! Die Idee finde ich wirklich gut – ebenso wie die Umsetzung – und ich tippe auf leicht erhöhte Unfallzahlen im Ruhrgebiet, weil man doch ständig Ausschau nach dem nächsten Schachtzeichen hält.

Es ist jedenfalls beeindruckend, wenn man erst mal merkt, wieviele dieser “Punkte” es hier im Ruhrgebiet gibt. Ich habe selten das Ruhrgebiet so als Ganzes erlebt – auch in der Freude und Begeisterung über dieses Projekt, die ich an vielen Stellen höre und lese.

Und so kann ich an dieser Stelle nur den Wunsch äußern: Das sollte es künftig jedes Jahr geben! Vielleicht nicht über 10 Tage (inkl. zweier Wochenenden), sondern eher nur ein Wochenende. Entsprechende Freiwilligen und Sponsoren sollten sich jedenfalls finden. Und zumindest als Betreuer stelle ich mich jetzt schon gerne zur Verfügung ;-)

P.S. Als kleinen Bonus nun noch der “feierliche” Moment, in dem einer der 350 Schachtzeichen in Essen-Stoppenberg erstmalig aufstieg:

Medium: www.youtube.com

Link: www.youtube.com

P.P.S. Für Kurzentschlossene kann ich nur einen Besuch in der (sonst nicht zugänglichen) 22. Etage des Essener Rathauses empfehlen. Ich habe das gestern in Augenschein genommen und schätzungsweise 25 Schachtzeichen entdecken können – vom tollen Blick auf die Stadt mal ganz zu schweigen ;)

Die “Sonderöffnungszeiten” des Rathauses (sowie weitere Aussichtspunkt-Empfehlungen) finden sich unter www.essen.de. Je nach Wetterlage könnten auch die NachtSchachtzeichen (ab 22:00 Uhr mit beleuchteten Ballons) sein, die morgen und wohl auch heute abend geplant sind. Zur Zeit ist auf der Seite der Stadt Essen aber noch nicht zu erkennen, ob auch heute abend um 22:00 Uhr geöffnet sein wird…

Das Flattr-Experiment

von Stefan Evertz am 27.05.10 um 14:12 Uhr | 6 Antworten

Insert Coin
Lizenz: Creative Commons License Photo: phunkstarr
Nein, ich rechne nicht mit großen Reichtümern bei dem gestern abend hier im Blog gestarteten Experiment mit dem neuen Dienst “Flattr“.

Aber das Thema “Micropayment” (siehe auch wikipedia.org) interessiert mich schon länger – und scheint mir nach wie vor nicht nur für den Bereich Fundraising ein spannendes Thema zu sein.

Die Flattr-Idee ist schnell beschrieben (s.a. www.golem.de):

Nutzer zahlen jeden Monat einen festen Betrag an Flattr, der dann an Urheber ausgeschüttet wird. Wie viel Geld an wen geht, entscheiden die Nutzer. Überall wo ein Flattr-Button zu finden ist, können sie mit einem Klick Geld hinterlassen.

Dabei wird der Monatsbetrag auf alle Urheber verteilt, denen ein Nutzer Geld zukommen lassen will. Klickt ein Nutzer also im Laufe eines Monats zehn Flattr-Buttons an, wird der von ihm gezahlte Betrag an zehn Urheber zu gleichen Teilen verteilt. [...]

Im nachfolgenden Video wird das Flattr-Prinzip nochmal in Englisch erklärt:

Medium: www.youtube.com

Link: www.youtube.com

Das das System durchaus seine Tücken haben könnte bzw. dass sich aus der Zahl der “Flattres” (heißt das so?) nur ungefähr und vor allem nachträglich abschätzen lässt, wieviel man eigentlich real bekommt, hat Robert Basic gerade sehr ausführlich vorgerechnet.

Ich bin bin jedenfalls ziemlich neugierig, wie Flattr angenommen wird – auch von mir selbst. Die an “to flatter” (also “jemandem schmeicheln”) angelehnte Namensgebung finde ich jedenfalls schon mal recht elegant – und trifft den Kerngedanken eines kleinen Dankeschöns für einen interessanten Blogbeitrag recht gut. Mit etwas Glück sollte es klappen, dass ich in etwas mehr als einem Monat ein erstes Fazit ziehen kann. Wir werden sehen :twisted:

P.S. Zur Zeit muss man übrigens zu Flattr eingeladen werden (oder man fragt über ein Formular an). Es sind zwar immer mehr Einladungen “auf dem Markt”, falls aber jemand noch keine Einladung hat: Kurzer Hinweis in die Kommentare, dann gebe ich gerne (jeweils) einen der beiden Einladungscodes weiter, die ich noch übrig habe.

Termin-Tipps bis Ende Juni

von Stefan Evertz am 25.05.10 um 9:49 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Sizzling Hot! Melbourne _1443_3
Lizenz: Creative Commons License Photo: Rikx
Nachfolgend einige aktuelle Termine (bis Ende Juni), bei denen sich meines Erachtens die Teilnahme lohnt (wenn auch zum Teil aus verschiedenen Gründen…) und bei dem zum Teil auch die Chance auf ein persönliches Zusammentreffen besteht ;-)

Mein aktuellen Reisepläne finden sich übrigens immer auch hier im Blog (jeweils rechts unten in der Seitenleiste) und natürlich auch direkt bei Dopplr.

26.05.2010, Essen:
Community Manager Stammtisch des BVCM (Infos / Anmeldung beim Xing-Termin)

28.05.2010, Bochum:
Bratwurst-Flashmob – das mit derzeit 59 Anmeldungen wohl weithin größte Twittagessen ist dann auch der Grund für das Bild oben links :twisted:

31.05.2010, Witten:
5. Webmontag Ruhrgebiet (Infos / Anmeldung unter www.webmontag.de)

03.06.2010, Essen:
Best Practices Stammtisch Essen (Infos / Anmeldung unter bpse.mixxt.com)

05.-06.06.2010,
Konstanz: Barcamp Bodensee (Infos / Anmeldung: barcampbodensee.mixxt.euderzeit noch Plätze frei)

11. Juni 2010, TV:
Beginn einer kleinen unbedeutenden Fußball-lastigen Sportveranstaltung in Südafrika, zu dem ich einen digitalen Kalender mit allen Spielen bereitgestellt habe.

19.-20.06.2010, Essen:
VideoCamp, Themenfokus: DSLR (Infos / Anmeldung: www.videocamp.dederzeit noch Plätze frei)

30.06.2010, Essen:
6. Twittwoch Ruhrgebiet (Terminankündigung hier im Blog / Anmeldung beim Xing-Termin)

Zwanzig10-Logo: Abstimmung eröffnet

von Stefan Evertz am 18.05.10 um 9:10 Uhr | 3 Antworten

12/365 Pens
Lizenz: Creative Commons License Photo: John Mee – changing from j0hnm33
Im April hatten wir ja für das Projekt Zwanzig10.de einen Logo-Wettbewerb gestartet. Die Vorschläge konnten bis zum 1. Mai eingereicht werden – auch auf diesem Wege “Vielen Dank!” an alle Einsender!

Mittlerweile haben David Schraven und Stefan Laurin von den Ruhrbaronen, Jens Matheuszik und ich aus den eingereichten Vorschlägen eine Vorauswahl getroffen und haben heute die “öffentliche” Abstimmung geöffnet. Weitere Informationen sowie die eigentliche Abstimmung findet sich drüben bei Jens im Pottblog – wir freuen uns über jede Stimme, denn es soll ja auch Euer Logo werden ;-) .

VideoCamp: Sponsorensuche und Listenöffnung

von Stefan Evertz am 07.05.10 um 6:23 Uhr | 4 Antworten

Coins
Lizenz: Creative Commons License Photo: xJasonRogersx
In gut 6 Wochen ist es endlich soweit: Vom 19.-20. Juni 2010 findet das zweite deutsche VideoCamp statt. Wieder in Essen, wieder im Unperfekthaus und wieder von Markus Hündgen (und meiner Wenigkeit) organisiert. Und es dauert auch nicht mehr lange, bis wir die Teilnehmerlisten öffnen werden (s.u.) – die Anmeldung im Netzwerk unter www.videocamp.de (also quasi die Voranmeldung) ist aber schon jetzt empfehlenswert, da wir so auch alle Netzwerkmitglieder direkt per Gruppenmitteilung erreichen können.

VideoCamp

Zurzeit sind Markus und ich aber noch auf der Suche nach Sponsoren, die das VideoCamp unterstützen möchten. Es gibt zwar schon die ersten Zusagen (mehr dazu in Kürze), dennoch brauchen wir noch (wirtschaftliche) Unterstützung von weiteren Firmen und Organisationen. Die Kosten sind dabei übrigens durchaus überschaubar – gerade im Vergleich zu regulären Konferenzen ;-)

Wer also das 2. VideoCamp unterstützen möchte (oder den Kontakt zu einem Sponsor herstellen möchte), kann sich gerne an uns wenden und z.B. stefan@hirnrinde.de kontaktieren (weitere Kontaktmöglichkeiten hier im Blog oder auf der VideoCamp-Seite). Als kleinen Einstieg gibt es dort übrigens auch einen Überblick der Berichte zum 1. VideoCamp (im November 2009).

Tipp / Bitte: Auch eine Weiterverbreitung / Verlinkung dieses Artikels in anderen Blogs, bei Twitter, bei Facebook etc. könnte uns bei der Sponsorensuche helfen :roll:

Es fehlt noch die Antwort auf die Frage zur Öffnung der Teilnehmerlisten: Die Listen werden am Montag, 10. Mai um 14:00 Uhr geöffnet. Ein derartig heftigen Ansturm wie beim BarCampRuhr3 (bei dem die Listen nach 6 Minuten voll waren), erwarten wir zwar nicht. Dennoch schadet es sicherlich nicht, sich zeitnah anzumelden.