Warum ich Blogs lese (und welche)

von Stefan Evertz am 25.10.08 um 16:13 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Die Frage nach der “Qualität von Blogs” taucht immer mal wieder auf – und ist meines Erachtens unberechtigt. Denn zumindest für mich gibt es genau zwei Gründe, warum ich ein Blog lese:

  • Persönlicher Bezug, d.h. ich kenne und / oder mag die dort bloggende(n) Person(en) – und will auf dem Laufenden bleiben, was sich bei der Person und deren Projekten / Firmen, etc. tut.
  • “Fachlicher” Bezug, d.h. das Blog beschäftigt sich mit Themen, die mich interessieren.

Idealerweise kommen bei den von mir gelesenen Blogs beide Gründe zusammen – müssen sie aber nicht.

Gerade bei den Blogs “mit persönlichem Bezug” kann es meines Erachtens ohnehin keine messbare “Qualität” geben – entweder interessiere ich mich für das, was die Person zu schreiben hat, oder eben nicht. Eventuell könnte man noch bei den Blogs “mit fachlichem Bezug” die Qualität bewerten. Allerdings bestehen diese Artikel häufig auch nur aus kurzen Neuigkeiten oder eher noch aus “subjektiven” Tests und Analysen. Die jeweilige Meinung muss man nicht teilen – man kann sie aber auch nicht als “gut” oder “schlecht” bewerten. Man könnte vielleicht noch über die Sorgfalt der Recherche richten – aber halt: Das galt und gilt ja nur für “richtige” Journalisten :roll:

In jedem Fall habe ich nun endlich mal so etwas wie eine “Blogroll” zusammengestellt (und auch rechts in der Seitenleiste verlinkt). Vielleicht findet ihr ja noch die eine oder andere Ergänzung für eure tägliche Lektüre :wink:

P.S. Sollte sich der eine oder andere in der Liste vermissen – so etwas kann passieren, wenn man die Liste der abonnierten Feeds nicht regelmäßig (oder überhaupt mal) sichert. Ein Absturz und die Sucherei geht ganz von vorne los (und läuft immer noch – ich hoffe, ich habe niemand vergessen…). Insofern gilt einmal mehr: Sichere oft und sichere viel :evil:

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>