Social Bookmarks mit WordPress

von Stefan Evertz am 19.10.06 um 10:06 Uhr |

Links zu einigen „Social Bookmark“-Diensten (siehe auch de.wikipedia.org) habe ich hier schon einige Zeit im Blog. Angeregt durch den Artikel bei Mike unter www.sichelputzer.de habe ich mich nun dazu entschlossen, hier im Blog auch die Links zu Mister Wong (www.mister-wong.de) zu integrieren. Weiterhin habe ich nachfolgend die „manuelle“ Integration der Links zu den Social Bookmark-Diensten (und zur Integration des RSS-Feeds) ins Blog beschrieben, da mir die verfügbaren Plugins (z.B. Sociable, push.cx) nicht zugesagt haben.

Grundsätzlich kann man zwei Bereiche unterscheiden, in denen die Links integriert werden. Die Sidebar wird bei mir auf jeder Seite angezeigt – entsprechend sind die Links dort immer auf das gesamte Blog (bzw. die „Startseite“) bezogen. Die Links beim einzelnen Artikel hingegen sollen jeweils auch nur die Daten des einzelnen Artikels enthalten.

Sidebar
Veränderungen an der Sidebar werden in der Datei „sidebar.php“ vorgenommen. Der URL „www.hirnrinde.de/hirnrinde.php“ steht dabei für den RSS-Feed meines Blogs, das „X“ steht jeweils für einen von mir für die Darstellung erzwungenen Zeilenumbruch und muß vor der Integration ins Blog entfernt werden:

  • Bloglines
    <a href="http://www.bloglines.com/sub/X http://www.hirnrinde.de/hirnrinde.php" title="Mit Bloglines abonnieren">Bloglines</a>
    Link: Bloglines
  • Google (Reader / Startseite)
    <a href="http://fusion.google.com/add?feedurl=X http%3A//www.hirnrinde.de/hirnrinde.php" title="Mit Google abonnieren">Google</a>
    Link: Google
  • Delicious
    <a href="http://del.icio.us/post?url=X http://www.hirnrinde.de&amp;title=hirnrinde.de" title="hirnrinde.de als Lesezeichen zu delicious hinzuf&uuml;gen">del.icio.us</a>
    Link: del.icio.us
  • Mister Wong
    <a href="http://www.mister-wong.de/index.php?action=X addurl&amp;bm_url=http://www.hirnrinde.deX &amp;bm_description=hirnrinde.de" title="hirnrinde.de als Lesezeichen zu Mister Wong hinzuf&uuml;gen">Mister Wong</a>
    Link: Mister Wong

Einzelartikel

Veränderungen an der Darstellung des Einzelartikels werden in der Datei „single.php“ vorgenommen. Mit dem folgenden Schnipsel werden Links zu delicious, Mister Wong, yigg.de und co.mments.com angezeigt; bei mir habe ich den Schnipsel oberhalb der Zeile „<p class="postmetadata alt">“ eingebunden (Beispiel siehe unten):

<p class="center"><?php $se_social_p = get_permalink(); $se_social_t = urlencode(the_title('', '',false)); ?><a href="http://del.icio.us/post?url=<?php echo $se_social_p; ?>&amp;title=<?php echo $se_social_t; ?>" title="Artikel bei del.icio.us eintragen">del.icio.us</a> | <a href="http://www.mister-wong.de/index.php?action=addurl&amp;bm_url=<?php echo $se_social_p; ?>&amp;bm_description=<?php echo $se_social_t; ?>" title="Artikel bei 'Mister Wong' eintragen">Mister Wong</a> | <a href="http://yigg.de/neu?exturl=<?php echo $se_social_p; ?>&amp;exttitle=<?php echo $se_social_t; ?>" title="Artikel bei yigg.de eintragen">yigg.de</a> | <a href="http://co.mments.com/track?url=<?php echo $se_social_p; ?>&amp;title=<?php echo $se_social_t; ?>" title="Kommentare per co.mments.com verfolgen">co.mments.com</a></p>

23 Gedanken zu „Social Bookmarks mit WordPress

  1. Pingback: hirnrinde.de

  2. Alexander Hahn

    boah! damit rettest du mir den tag! endlich eine variante um das ganze valide un ohne unnötigen plugin kram einzubeinden!!! 10000 dank!

    funktionier das auch für digg.com?

  3. Stefan Evertz Artikelautor

    @Alexander Hahn: Die „Syntax“ für einen digg-Link findest du hier: digg.com

    „www.UniqueURL.com“ wird dabei durch <?php echo $se_social_p; ?> und „StoryTitle“ durch <?php echo $se_social_t; ?> ersetzt

  4. Ingo

    Vielen Dank dafür! Habe heute gerade das YIGG-Plugin zum veröffentlichen direkt aus wordpress heraus installiert, und gleich die Social-Links dazu 🙂 Klasse!

    Ps: Der Eintrag für digg.com sieht ausgeschrieben dann so aus:

    <a href="http://digg.com/submit?phase=2&amp;url=<?php echo $se_social_p; ?>&amp;title=<?php echo $se_social_t; ?>&amp;bodytext=<?php echo $se_social_t; ?>" title="Artikel bei digg.com eintragen">digg.com</a> |

  5. pEtEr

    Super Beitrag! Habe erstmal alle überflüssigen Social Bookmark Plugins rausgeschmissen und es wie hier beschrieben umgesetzt. Funktioniert klasse, Danke für die Tipps.
    Frage mich nur warum co.mments.com meine Kommentare nicht erkennt!?

  6. Stefan Evertz Artikelautor

    @pEtEr: Schön, dass dir der Artikel weitergeholfen hat. In der Tat scheint co.mments.com bei dir die Kommentare nicht zu erkennen. Der Kommentar-Feed ist bei dir als Link verfügbar, sollte also „erkennbar“ sein. Liegt es vielleicht am „falschen“ Anführungszeichen (<a href=')?

  7. pEtEr

    Hallo Stefan, danke für deine Antwort!
    Tsja, „falsche“ Anführungszeichen … Wieso habe ich diese überhaupt, liegt das am Theme? Und wenn ja, wo ändere ich diese?
    amkopfkratzenderweise… pEtEr

  8. Stefan Evertz Artikelautor

    @pEtEr: Aus der Ferne ist das leider schwer zu sagen. Ich würde aber entweder auf die single.php oder auf die comments.php tippen – ohne dein Theme zu kennen.

    Die These mit dem falschen Anführungszeichen muss aber nicht stimmen – mir fiel halt nur die Abweichung auf. Und wenn der „Kommentar-Feed-Finder“ von co.mments.com schlampig programmiert ist (keine Ahnung), sucht er vielleicht nur nach „<a href="“…

    Frag doch am besten mal direkt bei co.mments nach, warum deine Kommentare nicht erfasst werden – dort sollte man dir am ehesten helfen können.

  9. Marc

    Besten Dank für die Anleitung! Funktioniert alles bestens und somit wurde auf alle Fälle mindestens ein Plugin gespart. 🙂

  10. Udo F

    man, diesen Beitrag hätte ich sehr gerne vor 3 Wochen gelesen, jetzt kann ich wieder neu anfangen, aber nichts für ungut 😳

  11. Marc P.

    Wow, eine super Anleitung! Vielen Dank dafür!

    Damit auch der Blogname mit im Titel steht, kann man es so erweitern:

    
    $se_social_t = urlencode(the_title('', ' » Blogname',false));
    

    Und für Suchmaschinen macht es sich vielleicht auch noch gut, wenn man den Links ein rel="nofollow" hinzufügt.

  12. Pingback: schulte-web.com » Blog Archive » Social Bookmarking unter Wordpress

  13. medblog

    Nach langem Suchen stolperte ich über diese Anleitung. Versuchte mich kurz daran fand dann aber das Plugin „sociable“ welches mittlerweile von joost entwickelt wird. Dieses sagte mir sofort zu, da es auch genial zu bedienen ist. Mit der zyblog Edition (zyblog.de) hat man dort auch alle deutschen Bookmark-Dienste abgedeckt, kann ich nur empfehlen.

    Grüße

  14. Pingback: Social Bookmarks Plugin für Wordpress | Kreuzberg laesst gruessen

  15. wulle

    Hallo,
    coole Anleitung, Danke für die Tipps! Es gibt ja auch diese JS-Tools die Dienste sind aber meistens in Englisch…
    Werde mich auch mal daran machen, macht weiter so, dickes LOB!

  16. Pingback: Mit jedem Beitrag zusätzliche Leser gewinnen | MAXIMAL-REICH.DE

  17. joma

    Eine sehr gute Alternative zu den ganzen Buttons die es so gibt.
    2 Fragen habe ich dazu, reicht es denn das ganze in die single.php zu packen bzw. hat es Nachteile das man es nicht auch auf die index.php packt?

    Wie bekomme ich die Code für Linkarena, icio und onview hin?

    mfg joma

  18. Stefan Evertz Artikelautor

    @joma: Technische Nachteile hat der Einsatz des Schnipsels nicht. Man muss bei der Integration nur darauf achten, dass er innerhalb der Loop platziert wird. Ich persönlich halte es zwar für sinnvoller, nur in der Einzelansicht eines Artikels (=“single.php“) diese Links zu integrieren, aber das muss halt jeder selbst entscheiden 😉

    Was die genannten anderen Bookmarking-Dienste angeht, so kann ich aktuell aus Ressourcengründen nur den Eigenversuch empfehlen. Ich gehe mal davon aus, dass es bei allen Tools eine solche Funktionalität gibt und das sie dort jeweils beschrieben ist (ähnlich wie auf http://linkarena.com/tools/website). Dann muss man nur noch die entsprechenden Platzhalter durch die oben beschriebenen erstehen und das Problem sollte gelöst sein.

    Und wie immer gilt: Sichere oft, sichere viel. Im konkreten Fall sollten da vor allem die Dateien des Theme gesichert werden, um eventuelle Fehler beim Testen wieder rückgängig machen zu können…

Kommentare sind geschlossen.