Serendipity: Nummer 2 wird 1.0

von Stefan Evertz am 18.06.06 um 12:32 Uhr |

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Geburtstag! Denn vor wenigen Tagen wurde die Version 1.0 der mittlerweile 4 Jahre alten Blog-Software Serendipity (www.s9y.org) veröffentlicht (siehe auch blog.s9y.org):

With its comprehensive feature set, including multiple authors, internationalization, templated output, and an open plugin architecture, Serendipity’s stable 1.0 release is ready to become the most popular Web application in the world!

Bei www.perun.net findet sich eine kompakte Liste der Neuerungen:

  • Neues Standard-Layout
  • Alle bis jetzt bekannten Bugs wurden gefixt
  • Weitere Anti-Spam-Maßnahmen: schwarze Listen, stärkere Captchas, Akismet etc.
  • Verbesserungen in Umgang mit mehrsprachigen Beiträgen
  • Die Template-Möglichkeiten wurden erweitert
  • Leichtere Änderung der Sidebar

Serendipity habe ich persönlich durchaus in positiver Erinnerung, da es hier seit dem Start des Blogs im August 2005 für zwei Monate im Einsatz war (siehe auch „Kleiner Anbau – jetzt auch mit Tagging (Update)„).

Die am zweithäufigsten in Deutschland eingesetzten Blog-Software (siehe auch www.bamberg-gewinnt.de) war dann erneut in der engeren Wahl, als ich mich im April 2006 – mit einem leistungsstärkeren Server – in Sachen Blogsoftware „verändern“ und von b2evolution (b2evolution.net) verabschieden wollte – auch wegen des überhand nehmenden Kommentar-Spams.

Letztendlich hatte dann zwar WordPress die Nase vorne, da mich die (subjektiv) größere Menge an verfügbaren Plugins und Themes überzeugen konnte. Außerdem hatten mich die zahlreichen zufriedenen Berichte über das Antispam-Plugin „Spam Karma 2“ (siehe auch „Plugins„) neugierig gemacht; das ebenfalls im April vorgestellte „Akismet“-Plugin für Serendipity (siehe auch www.einfach-persoenlich.de) kam einfach zum falschen Zeitpunkt bzw. zu „spät“.

Alles in allem würde ich aber in jedem Fall einen Blick auf Serendipity empfehlen, vor allem wenn ein neues Blog geplant ist; auch wenn bei uns mittlerweile WordPress im Einsatz ist (siehe auch „Ciao b2evolution – Hallo WordPress„), ist die gerne auch als „s9y“ bezeichnete Blog-Software meines Erachtens einer der härtesten Konkurrenten für WordPress.

Die Version 1.0 kann bei www.s9y.org[2] heruntergeladen werden.

(u.a. via www.golem.de)

4 Gedanken zu „Serendipity: Nummer 2 wird 1.0

  1. Ralf

    Ich hatte auch mit S9y angefangen, war damit auch sehr zufrieden. Bis ich halt „mehr“ wollte bzw. selber mal etwas machen wollte (Themes z.B.). Da beisst man sich bei S9y schnell die Zähne aus.
    Vor allem dann, wenn man sich mit Smarty nicht auskennt, welches für die Templates unabdingbar ist, kommt man recht schnell ins Schleudern.

    Als ich dann auf WordPress (damals Version 1.2) umgestiegen bin, war ich doch schon sehr erstaunt wie nackt WP ist. S9y hatte schon in der von mir verwendeten Version 0.8 so einige Anti-Spam-Funktionen die bei WordPress erst via Plugin verfügbar waren.
    Vor allem bei der Verwaltung von Multimedia hinkt WordPress (ohne Plugins) S9y sehr stark hinterher.

    Würde man mich fragen welches Blogsystem das bessere ist, ein „nacktes“ WP oder S9y, würde ich ohne zu Zögern antworten: S9y. Einfach weil dort schon alles vorhanden ist was man sich bei WP erst mühsam zusammensuchen muss.
    S9y ist halt Out-Of-The-Box Blogging. WP ist was für Bastler.

  2. Stefan Evertz Artikelautor

    So kann sich die Wahrnehmung unterscheiden – ich hätte die Beschreibung genau anders herum zugeordnet:

    Die Plugin-Verwaltung (ohne Spartacus ) fand ich z.B. bei S9Y etwas eigen – zumindest in den älteren Versionen. Um statische Seiten zu ergänzen, musste bei S9Y ein Plugin her; um eine interne Statistik zu bekommen (Anzahl Kommentare, Beiträge, etc.), musste ein Plugin her, usw. Da würde ich das aktuelle WP eher als „Out of the Box“ einstufen. Aber das soll hier ganz sicher kein Browser Blog-Software-Krieg werden 🙂

    Im Zweifelsfall sollte man sich beide Lösungen ansehen und dann vergleichen – und zumindest bei S9Y gibt es ja eine Import-Funktion für WordPress-Blogs 😉

  3. Der Roger

    Und eben das ist schade, denn leider gibt es bei WP keine Import Fukntion für S9Y. Denn dann würde ich auch liebend gern zu WP umsteigen. S9Y funktioniert zwar einwandfrei und auch die Unterstützung ist vorbildlich, aber irgendwann stößt man mit seinen Möglichkeiten an eine Grenze, die bei WP viel weiter weg liegt.

Kommentare sind geschlossen.