Wunschzettel 2: Bahn und Wagenstandsanzeiger (Update)

von Stefan Evertz am 15.03.06 um 8:29 Uhr |

Wenn ich mir was wünschen könnte, dann hätte ich gerne:

Zugriff auf die „Wagenstandsanzeiger“ auf www.bahn.de

Es gibt das Online-Ticket, man kann seine Reservierung online vornehmen und man bekommt sogar das exakte Gleis genannt, an dem man ein- und aussteigen wird, wenn es denn keine Verspätung gibt. Warum kann man nicht – passend zur Gleisinformation – auch die Wagenstandsanzeiger ansehen? Das würde einem jedenfalls die zusätzlichen Wege und die Suchmaßnahmen ersparen – gerade an „fremden“ Bahnhöfen. In Kassel-Wilhelmshöhe ist dabei die Suche besonders lustig: In welcher Säule ist wohl der Plan?

Dass das alles nichts nutzt, wenn der Zug – gerne auch, ohne dass es vorher angesagt wird – in „Umgekehrter Wagenreihung“ (siehe auch www.50hz.de/blogs) daherkommt, steht wieder auf einem anderen Blatt 🙁

Update 18.03.06, 19:44 Uhr:
So schnell kann es gehen – zumindest zum Teil: Günther macht mich gerade per Kommentar auf eine sehr umfangreiche Übersicht der „Wagenreihungen der Deutschen Bahn“ aufmerksam (www.grahnert.de). Schade eigentlich nur, dass die Liste nicht von der Bahn selber stammt 🙁 Mein Wunsch ist zwar so noch nicht „perfekt“ erfüllt, aber andererseits: Was ist schon perfekt 😉

8 Gedanken zu „Wunschzettel 2: Bahn und Wagenstandsanzeiger (Update)

  1. Stefan Evertz Beitragsautor

    @Günther: Vielen Dank für den Tipp!
    Das geht auf jeden Fall in die richtige Richtung, auch wenn zur optimalen Orientierung noch der jeweilige Bahnsteigabschnitt fehlt (die Information ist vor Ort ja auchvorhanden). Und dann vielleicht noch eine Skizze des Bahnsteigs, damit man weiß, welchen Auf- bzw. Abgang man nehmen sollte. Aber nicht zuviel träumen: Die genannte Liste ist schon viel wert. Gerade die „Doppelzüge“ erkennt man nicht unbedingt auf den ersten Blick aus dem Fahrplan…

  2. Pingback: hirnrinde.de - was in unseren Köpfen herumspukt...

  3. manuela pohlemann

    ich stimme Dir absolut zu, habe gerade Ewigkeiten damit verbracht überhaupt auf den Namen Wagenstandsanzeiger zu kommen. Auf die Site von Grahnert bin ich auch gekommen – aber wie Du sagst fehlen die Bahnsteigabschnitte. Muss demnächst in Dortmund umsteigen mit meinem 2jährigen Sohn, habe 4 Minuten, und wollte mich auch nur kurz vorab im Internet schlau machen, wo ich eigentlich hin muss. Ich bin verblüfft darüber, dass diese Information weder im Web noch telefonisch zu erhalten ist, nur auf dem Bahnhof am entsprechenden Gleis! Obwohl es doch so einfach wäre diese Pläne einfach einzuscannen und als PDF-file zur Verfügung zu stellen…..

  4. Stefan Evertz Beitragsautor

    @manuela pohlemann: Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, sind die Pläne sogar gedruckt (und nicht geklebt) – dann müsste man beim Druck nur einen Schritt mehr machen und hätte die PDF-Datei…

  5. Oliver

    @manuela pohlemann: das Problem mit dem Umsteigen ist einleuchtend. Man muss schon wissen, dass in Dortmund die Gleise 8/10, 11/16 und 18/20 jeweils am selben Bahnsteig sind, trotz der Sprünge…

    Hinweise über die Orientierung am Bahnhof gibt es hier:

    Noch mehr Informationen zum Wagenstandsanzeiger, zum Beispiel Platznummern im ICE:

  6. Oliver

    – Sorry, voriger Beitrag war ohne die Links –

    @manuela pohlemann: das Problem mit dem Umsteigen ist einleuchtend. Man muss schon wissen, dass in Dortmund die Gleise 8/10, 11/16 und 18/20 jeweils am selben Bahnsteig sind, trotz der Sprünge…

    Hinweise über die Orientierung am Bahnhof und die passenden PDF-Pläne gibt es hier: Die Orientierung im Bahnhof.

    Noch mehr Informationen zum Wagenstandsanzeiger, zum Beispiel Platznummern im ICE: Alles über Ihre Platzreservierung.

  7. Pingback: Mein kleines Blog wird 7 | hirnrinde.de

Kommentare sind geschlossen.