Archiv für den Monat: Oktober 2005

Curry-Reis-Pfanne

von Evy Evertz am 16.10.05 um 10:16 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Zutaten:

  • 2 Beutel Reis
  • 6 Äpfel
  • 6 Bananen
  • 6 Zwiebeln
  • 500 g Geflügelfilet
  • Martini
  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry

Zubereitung

  • Reis kochen
  • Äpfel würfeln
  • Bananen in Scheiben schneiden
  • Zwiebeln würfeln
  • Geflügel in Streifen schneiden
  • Zwiebeln und Geflügel anbraten
  • Obst zugeben
  • mit Salz, Pfeffer und reichlich Curry würzen
  • mit Martini abschmecken

Fazit
Auf den Martini sollte man nicht verzichten! Wer den Geschmack nicht so gern mag, sollte die Pfanne einfach etwas länger köcheln lassen, um den Martini etwas auszukochen.

Nussecken

von Evy Evertz am 13.10.05 um 8:46 Uhr | Hinterlasse eine Antwort

Das Rezept ist für ein Backblech (also für 2 bis ? Personen)

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 280 g Butter
  • 280 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 180 g gehackte Haselnüsse und Mandeln
  • 1 EL Milch
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:
Teig:

  • Mehl, 100 g Butter und 100 g Zucker verkneten
  • Vanillezucker, Backpulver und Ei dazu geben
  • Teig gut durchkneten
  • Teig dünn auf einem Backblech ausrollen

Belag:

  • 180 g Butter, Mandeln und Haselnüsse, restlichen Zucker, Milch, Honig und etwas Salz in einen Topf geben
  • alles erhitzen und flüssig auf den Teig geben
  • bei 160 C 20 Minuten backen

Fazit:
Das Gebäck ist schnell gemacht und bleibt lange frisch. Wir konnten bisher nur noch nicht testen wie lang, sie schmecken einfach zu gut! :)

Billiger Speisen: Die Kulinaris-Card

von Stefan Evertz am 11.10.05 um 6:10 Uhr | 1 Antwort

Mit der Kulinaris Card (www.kulinariscard.de) wählt ihr beim Essen zu zweit jeweils ein Hauptgericht und bekommt dabei das preisgünstigere oder ein preisgleiches Hauptgericht gratis. Die Getränke gehen aber schon separat ;) Der Preis für die Karte liegt laut Website im Schnitt bei etwa 15 EUR und gilt für 10-12 Monate. Bei den heutigen Restaurant-Preisen dürftet ihr den Kaufpreis der Karte spätestens beim zweiten Restaurantbesuch wieder eingespart haben.

Nachdem wir nun in diesem Jahr unsere erste Kulinaris Card “abgefressen” haben, können wir zusammenfassen, dass es bisher keine Probleme gab und wir so manches schöne Abendessen zu einem günstigen Preis genießen konnten. Lediglich ein Restaurant war bereits geschlossen bzw. pleite, bevor wir die Karte einsetzen konnten, aber da kann der Kartenanbieter nichts dran ändern…

Es gibt natürlich schon seit ein paar Jahren den Trend der “Gutschein-Bücher” (anstelle einer kompakten Karte), aber da hatten wir doch gelegentlich den Eindruck, dass nicht immer nur gute Restaurants dabei waren; letztendlich muss das jeder für sich selber entscheiden, z.B. auf Basis der in seiner Region angebotenen Restaurants.

Die Karte gilt jeweils für Partner-Restaurants in einer Region bzw. Stadt und ist zur Zeit für die folgenden Bundesländer verfügbar:

  • Bayern
  • Bremen
  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Schleswig-Holstein

Lichtschwert für den Hausgebrauch

von Stefan Evertz am 08.10.05 um 15:14 Uhr | 1 Antwort

Da blicke ich doch gerade fasziniert auf den Hersteller Park Sabers (www.parksabers.com), bei dem diverse, erstaunlich echt wirkende Lichtschwerter ab etwa 300 Dollar zu bekommen sind. Und wenn ich dann noch bei electronics.howstuffworks.com nachlese, wie ein Lichtschwert funktioniert, beginne ich ernsthaft zu zweifeln, ob es diese faszinierende Waffe aus den Star Wars-Filmen nicht vielleicht doch gibt.

Der Eintrag bei de.wikipedia.org macht dann aber doch deutlich, dass es eigentlich eine reine Erfindung von George Lucas ist. Schade eigentlich ;)

(via blogom.at)

Update 05.12.05, 18:18 Uhr:

Für Interessenten, die nicht den vorgenannten amerikanischen Versender bemühen wollen, bin ich soeben auf einen deutschen Händler (Arktis Software) aufmerksam geworden, bei dem verschiedene “Laserschwerter” bezogen werden können (z.B. das Schwert von Darth Vader unter www.arktis.de). So kurz vor Weihnachten könnte das ein fataler Fund werden ;)

(via www.basicthinking.de)

Wer suchet, der findet – und eine weitere Liste von DVD-Beilagen

von Stefan Evertz am 08.10.05 um 6:45 Uhr | 1 Antwort

Nachdem ich ja schon länger – und jedesmal erfolglos (siehe auch Kostengünstiges Futter für die DVD-Sammlung ) – die jeweils aktuelle Ausgabe der Zeitschrift “freundin” mit DVD gesucht habe, bin ich diesmal endlich fündig geworden. Für EUR 3,90 gibt es seit dem 28.09. “Sieben Jahre in Tibet” (siehe auch german.imdb.com , www.ofdb.de) – und zwar völlig problemlos im örtlichen Zeitschriftenhandel. Scheinbar war ich nur zu blöd zum suchen – oder ich musste mir den Sucherfolg erst durch “Fleiß” verdienen :’(

Informationen zur jeweils aktuellen DVD-Ausgabe der “freundin” müssten jedenfalls auch weiterhin unter freundin.msn.de zu finden sein.

Bei der Suche der Zeitschrift beim Händler fiel mir noch auf, dass die DVD-Ausgabe der “freundin” nur relativ klein und im unteren Bereich des Titelblatts auf die enthaltene DVD hinweist. Die meisten anderen Zeitschriften haben dagegen in der Regel einen deutlichen Hinweis auf die DVD im oberen Bereich der Seite oder sogar links oben – bei der Suche in einem überfüllten Zeitschriftenregal durchaus hilfreich…

Vielversprechend für die Recherche zum günstigen DVD-Einkauf scheint mir auch www.heftfilme.de zu sein; hier ist ebenfalls eine kommentierte und regelmäßig aktualisierte Übersicht der “DVD-Beileger” zu finden. Die Website wird “erst” seit etwa einem Monat gepflegt – hoffen wir mal, dass dem “Autor” nicht die Puste ausgeht… ;)

(via www.heftfilme.de)

Update 27.11.05, 10:41:
Wie heftfilme.de gestern berichtete, scheint die Zeitschrift “Freundin” die separate “DVD-Ausgabe” leider eingestellt zu haben. Sehr bedauerlich, da die dort angebotenen Filme meistens eine echte Bereicherung der DVD-Sammlung darstellten… :(

(via www.heftfilme.de)